Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Alpwirtschaft im Allgäu

"Alles hängt am Berg zusammen" - Ausgezeichneter Allgäuer Älpler über das Geheimnis des perfekten Bergkäs

Alpe, Alpe Oberberg, Sennkäse, Käserei

220 Laib Käse stellt Sebastian Beck pro Alpsommer her. Zusammen mit seiner Frau Ramona und Kindern verbringt er ab Mai die Alpsaison auf der Alpe Oberberg.

Bild: Nico Galauch

220 Laib Käse stellt Sebastian Beck pro Alpsommer her. Zusammen mit seiner Frau Ramona und Kindern verbringt er ab Mai die Alpsaison auf der Alpe Oberberg.

Bild: Nico Galauch

Sebastian Beck von der Alpe Oberberg hat erst vor sieben Jahren nach dem plötzlichen Tod seines Vaters mit dem Käsen angefangen. Jetzt wurde er ausgezeichnet.
01.05.2021 | Stand: 10:34 Uhr

Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne befällt Sebastian Beck das Bergfieber. „I kann's kaum erwarten, dass es nüf goht“, sagt der 31-jährige Alphirte aus Gunzesried im Oberallgäu. Wie schon als kleiner Bub freut er sich darauf, den Sommer mit 33 Milchkühen auf der Sennalpe Oberberg auf 1309 Metern Höhe im Naturpark Nagelfluhkette zu verbringen. Bereits in der fünften Generation bewirtschaftet seine Familie die 1875 erbaute Hütte unterhalb des Mittagsgipfels. In der Familien-Geschichte hat der junge Senn etwas Einzigartiges geschafft: Sein Bergkäse wurde zum Sieger beim Bergäseausstich des Alpwirtschaftlichen Vereins Allgäu (AVA) in Oberstdorf gekürt

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat