Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Testzentren für Allgäuer Tourismusorte

Allgäuer Hoteliers drängen auf eigene Corona-Testzentren: Doch wer soll die bezahlen?

Wer finanziert Zentren, in denen vor allem Urlaubsgäste und Tourismus-Mitarbeiter getestet werden? Über diese Frage wird kontrovers diskutiert.

Wer finanziert Zentren, in denen vor allem Urlaubsgäste und Tourismus-Mitarbeiter getestet werden? Über diese Frage wird kontrovers diskutiert.

Bild: Ralf Lienert

Wer finanziert Zentren, in denen vor allem Urlaubsgäste und Tourismus-Mitarbeiter getestet werden? Über diese Frage wird kontrovers diskutiert.

Bild: Ralf Lienert

Allgäuer Hoteliers fordern eigene Test-Stationen in den Urlaubsorten in der Region. Die Finanzierung ist aber umstritten. In Oberstaufen gibt es konkrete Pläne.
20.11.2020 | Stand: 06:20 Uhr

Wenn das Weihnachts- und Neujahrsgeschäft in den Ferienhochburgen des Allgäus wegen der Corona-Beschränkungen ausfällt, droht einer Reihe von Hotels und Gastwirtschaften die Pleite. Deshalb versucht die Branche mit allen Mitteln, die Hauptsaison um den Jahreswechsel herum zu retten. Dabei steht die Sicherheit vor einer Infektion im Vordergrund. (Lesen Sie dazu auch: Steuergeld für Corona-Tests in Allgäuer Tourismusorten? Eine Pro & Contra-Diskussion unserer Autoren)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat