Alpsee-Coaster in Immenstadt

Alle Infos zur Rodelbahn im Überblick: Das ist der Alpsee-Coaster in Immenstadt

Der Alpsee-Coaster in Immenstadt im Allgäu ist eine Rodelbahn, die man das ganze Jahr fahren kann. Hier Infos zu Strecke, Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt.

Der Alpsee-Coaster in Immenstadt im Allgäu ist eine Rodelbahn, die man das ganze Jahr fahren kann. Hier Infos zu Strecke, Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt.

Bild: Charly Höpfl

Der Alpsee-Coaster in Immenstadt im Allgäu ist eine Rodelbahn, die man das ganze Jahr fahren kann. Hier Infos zu Strecke, Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt.

Bild: Charly Höpfl

Der Alpsee-Coaster in Immenstadt im Allgäu ist eine Rodelbahn, die man das ganze Jahr fahren kann. Hier Infos zu Strecke, Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
30.03.2022 | Stand: 10:46 Uhr

Alpsee-Coaster: Unter diesem Namen ist eine Rodelbahn im Allgäu bekannt, die jedes Jahr viele tausend Menschen nach Immenstadt zieht.

  • Wie lange ist der Alpsee-Coaster in Immenstadt?
  • Was sind die Öffnungszeiten des Alpsee-Coasters?
  • Was sind die Preise beim Alpsee-Coaster?
  • Gab es schon einmal einen Unfall auf der Rodelbahn?

Hier alle Infos zur längsten Sommerrodelbahn Deutschlands in Immenstadt im Allgäu.

Was ist der Alpsee-Coaster in Immenstadt?

Der Alpsee-Coaster ist eine Rodelbahn auf Schienen und nach Angaben der Betreiber Deutschlands längste Ganzjahresrodelbahn. Sprich: Die Bahn ist im Sommer und im Winter geöffnet. Der Coaster ist Teil der Alpsee Bergwelt, einer Natur- und Freizeitwelt mit Sesselbahn, Kletterwald und Wanderwegen in Ratholz, einem Dorf und Ortsteil von Immenstadt im Allgäu.

Wie lang ist die Rodelbahn Alpsee-Coaster?

Die Rodelbahn ist 2,8 Kilometer lang und führt über 68 Kurven, 23 Wellen, sieben Sprünge, vier Brücken und einen Kreisel. Auf der Fahrt von der Bergstation ins Tal werden 355 Höhenmeter überwunden.

Wie lange dauert eine Fahrt im Alpsee-Coaster?

Die Fahrt dauert je nach Geschwindigkeit zwischen 6 und 10 Minuten.

Wie schnell ist der Alpsee-Coaster?

Lesen Sie auch
##alternative##
Streichelzoos im Allgäu

Von Reptilienzoo bis Eichhörnchenwald: Die beliebtesten (Streichel)-Zoos im Allgäu

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bis zu 40 Kilometer. Wie schnell man tatsächlich hinabfährt, entscheidet man selbst. An den Rodeln gibt es Bremshebel.

Können auch Kinder selbst fahren?

Kinder müssen mindestens 8 Jahre alt und 1,40 Meter groß sein, um selbst fahren zu dürfen. Mitfahren ist bereits ab einem Alter von 3 Jahren und einer Größe von 90 Zentimetern erlaubt. Ab einem Alter von 14 Jahren darf man auch einen Beifahrer mitnehmen.

Kann ich im Alpsee-Coaster auch im Winter rodeln?

Ja, an den meisten Wintertagen ist die Rodelbahn geöffnet.

Alpsee-Coaster Immenstadt: Was sind die Öffnungszeiten der Rodelbahn?

Der Alpsee-Coaster hat folgende Öffnungszeiten:

  • Der Alpsee-Coaster öffnet täglich um 10 Uhr (vom 16.07. - 31.08. bereits um 9.30 Uhr)

  • Betriebsschluss ist je nach Monat zwischen 16.30 und 19 Uhr.

  • Im Sommer ist an mehreren Tagen bis 22 Uhr Flutlicht-Rodeln.

  • Vom 25.04. - 29.04., 07.11. - 11.11., und 21.11. - 24.12.2022 ist geschlossen.

Wer noch in der Warteschlange steht, darf auch nach Betriebsschluss mit dem Alpsee Coaster ins Tal rodeln. Bei Dunkelheit wird das Flutlicht angeschaltet.

Die genauen Öffnungszeiten sind hier zu finden.

Was sind die Preise für eine Fahrt mit dem Alpsee-Coaster?

Ein Alpsee Coaster-Einzelticket (ohne Bergfahrt) kostet 2022 für Erwachsene 7,50 Euro, für Kinder von 6-13 Jahren 6,50 Euro. Berg- & Talfahrt (Talfahrt wahlweise mit Alpsee Coaster oder Sesselbahn) kosten 13,50 Euro, bzw. 11,50 Euro.

Ist das Rodeln gefährlich, kann ein Unfall passieren?

Die Schlitten auf dem Alpseecoaster sind fest auf die Schienen montiert, Passagiere haben eine Rückenlehne und einen Sicherheitsgurt. Dennoch kam es in den vergangenen Jahren einige Male auf dem Alpsee Coaster zu Unfällen - in der Regel waren Rodler nicht aufmerksam und fuhren auf vorausfahrende Rodler auf.

Gefahren an der Rodelbahn beim Alpsee-Coaster in Ratholz lauern schon. Es gibt weniger Wagemutige die mit angezogener Handbremse ins Tal fahren. Draufgänger dagegen wollen den Rausch der Geschwindigkeit mitnehmen. Bei Benutzung der Sportbahn ist Rücksicht und der Blick nach vorne und hinten unerlässlich.
Gefahren an der Rodelbahn beim Alpsee-Coaster in Ratholz lauern schon. Es gibt weniger Wagemutige die mit angezogener Handbremse ins Tal fahren. Draufgänger dagegen wollen den Rausch der Geschwindigkeit mitnehmen. Bei Benutzung der Sportbahn ist Rücksicht und der Blick nach vorne und hinten unerlässlich.
Bild: Charly Höpfl (Archiv)

Wann wurde der Alpsee-Coaster gebaut?

Die Bahn wurde binnen eines halben Jahres fertig gestellt und öffnete im August 2006 ihre Pforten. Das Gesamt-Investitionsvolumen betrug damals gut vier Millionen Euro ­inklusive neuem Rodel-Transportlift, Sanierung der Sesselbahn, Erweiterung der Talstation und Anlage von Parkplätzen. Die Stadt Immenstadt beteiligte sich an den Kosten.

Anfahrt und Parken: Wie komme ich zum Alpsee-Coaster in der Alpsee-Bergwelt?

Anreise mit dem Auto: Wer zum Alpsee-Coaster will, gibt in sein Navigationsgerät die Adresse

Ratholz 24, 87509 Immenstadt im Allgäu

ein.

Anreise mit Bahn und Bus: Mit dem Zug zum Hauptbahnhof Immenstadt. Von dort fährt der (Linie Immenstadt – Oberstaufen) bis zur Haltestelle "Ratholz – Jägerhaus". Der Bus hält direkt an der Talstation der Alpsee Bergwelt. Von Immenstadt kommend besteht eine Fussgängerunterführung unter der B308.

Parken am Alpsee Coaster

An der Alpsee Bergwelt stehen Parkplätze zur Verfügung.