Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mord in Kempten im Jahr 1990

Bub stirbt bei Brandanschlag in Kempten: Ermittler gehen noch immer Hinweisen aus "Aktenzeichen XY" nach

Das betroffene Haus in der Füssener Straße in Kempten wurde bei dem Brandanschlag schwer beschädigt.

Das betroffene Haus in der Füssener Straße in Kempten wurde bei dem Brandanschlag schwer beschädigt.

Bild: Polizei (Archiv)

Das betroffene Haus in der Füssener Straße in Kempten wurde bei dem Brandanschlag schwer beschädigt.

Bild: Polizei (Archiv)

1990 stirbt ein Bub bei einem Brandanschlag in Kempten, der Fall ist nicht abgeschlossen: Ermittler gehen nach wie vor Hinweisen aus "Aktenzeichen XY" nach.
05.04.2022 | Stand: 11:09 Uhr

Im November 1990 bricht in einem Mehrfamilienhaus in Kempten ein Feuer aus. Ein fünfjähriger türkischstämmiger Bub stirbt an einer Rauchvergiftung, 27 Menschen werden obdachlos: Lange Zeit war der Fall in Vergessenheit geraten, die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung gegen Unbekannt wurden knapp zwei Jahre nach dem Vorfall eingestellt.