Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Geschichte in der Region

Die Weihe der Kirche zu spät gefeiert

Franz Xaver Haibl beschäftigt sich mit der Geschichte von Leeder. In seinem Archiv findet sich unter anderem ein Dokument über die Ein- und Ausgaben der Gemeinde im Jahr 1668 (rechts oben). Er stellte zudem fest, dass das 250. Jubiläum der Weihe von Mariä Verkündigung zu spät gefeiert wurde.

Franz Xaver Haibl beschäftigt sich mit der Geschichte von Leeder. In seinem Archiv findet sich unter anderem ein Dokument über die Ein- und Ausgaben der Gemeinde im Jahr 1668 (rechts oben). Er stellte zudem fest, dass das 250. Jubiläum der Weihe von Mariä Verkündigung zu spät gefeiert wurde.

Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Franz Xaver Haibl beschäftigt sich mit der Geschichte von Leeder. In seinem Archiv findet sich unter anderem ein Dokument über die Ein- und Ausgaben der Gemeinde im Jahr 1668 (rechts oben). Er stellte zudem fest, dass das 250. Jubiläum der Weihe von Mariä Verkündigung zu spät gefeiert wurde.

Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Der frühere Fuchstaler Bürgermeister und Ortschronist Franz Xaver Haibl erforscht die Geschichte von Leeder. Welche Schätze sein Archiv inzwischen bietet und wie alles begann
03.11.2020 | Stand: 11:15 Uhr

Einen reichen Fundus an Wissen hat der 83-jährige Franz Xaver Haibl aus Leeder in den vergangenen 50 Jahren über sein Dorf zusammengetragen. Alles begann mit dem Blick aus dem Fenster in dem Fuchstaler Ortsteil.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat