Deutlich schneller als die Bahn

Direkte Busverbindung zwischen Buchloe und Landsberg geplant

Omnibusunternehmer Klaus Scheider (rechts) wird die künftige Linie Landsberg – Buchloe bedienen. Zusammen mit dem Landsberger Landrat Thomas Eichinger (links) stellte er die Planungen vor.

Omnibusunternehmer Klaus Scheider (rechts) wird die künftige Linie Landsberg – Buchloe bedienen. Zusammen mit dem Landsberger Landrat Thomas Eichinger (links) stellte er die Planungen vor.

Bild: Julian Leitenstorfer

Omnibusunternehmer Klaus Scheider (rechts) wird die künftige Linie Landsberg – Buchloe bedienen. Zusammen mit dem Landsberger Landrat Thomas Eichinger (links) stellte er die Planungen vor.

Bild: Julian Leitenstorfer

Weil die Zugverbindung zwischen Buchloe und Landsberg unattraktiver geworden ist, gibt es bald eine direkte Buslinie. Davon profitiert eine weitere Kommune.
04.08.2022 | Stand: 18:04 Uhr

Eine neue Buslinie von Landsberg über Holzhausen nach Buchloe soll ab 1. September verkehren. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember vergangenen Jahres ist die Bahnverbindung von Landsberg nach Buchloe deutlich schlechter geworden. Fahrgäste benötigen für die Strecke jetzt im Schnitt 30 Minuten mit der Bahn, wovon rund 15 bis 20 Minuten auf das Warten auf den Anschlusszug am Bahnhof Kaufering entfallen. Der Landkreis Landsberg hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Omnibusunternehmen Schneider eine neue Buslinie zwischen den beiden Mittelzentren initiiert. Insgesamt sollen elf Kurse in beide Richtungen ohne Umsteigen angeboten werden. Die Fahrzeit beträgt gut 20 Minuten.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Vom Landsberger zum Buchloer Bahnhof und weiter zu den weiterführenden Schulen

Mit Einrichtung dieser Linie wird eine zusätzliche grenzüberschreitende Verbindung zwischen dem Ostallgäu und dem Landkreis Landsberg etabliert. Zusätzlich wird durch die Linienführung auch Holzhausen durch den regulären öffentlichen Personennahverkehr erschlossen. Bisher mussten Interessenten dort auf das Anruf-Sammel-Taxi (AST) zurückgreifen. Die neue Buslinie führt vom Bahnhof Landsberg über die Breslauer Straße, das Klinikum und den Park-and-Ride-Platz West nach Holzhausen und weiter bis zum Bahnhof Buchloe und zu den weiterführenden Schulen.

Probebetrieb vom 1. September bis zum 28. Februar

Lesen Sie auch
##alternative##
Immobilien in der Region rund um Buchloe

Neue Daten zeigen: Bauland im Kreis Landsberg wird erneut teurer

Vom Buchloer Bahnhof aus gibt es bekanntlich ein umfangreiches Zugangebot in viele Richtungen. Die Buslinie soll auch die Nutzung der Bahn-Fernverkehrsverbindung in Richtung Zürich erleichtern. Der Fahrplan werde einerseits auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Züge in Buchloe ausgerichtet, andererseits aber auch auf die Unterrichtszeiten der Schulen in Landsberg und Buchloe, teilt das Landratsamt Landsberg mit. Die Schülerinnen und Schüler hätten dadurch eine deutlich bessere Verbindung zwischen den beiden Städten und Landkreisen. Für die neue Buslinie ist zunächst ein Probebetrieb vorgesehen, der vom 1. September bis zum 28. Februar nächsten Jahres dauert. (maf)