Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bahnhofsplatz in Buchloe

Einzigartiges Flair mit flirrender Hitze

Klar strukturiert: Schatten und Wasserspiele sind vorhanden – auf dem sehr übersichtlichen Bahnhofsplatz.

Klar strukturiert: Schatten und Wasserspiele sind vorhanden – auf dem sehr übersichtlichen Bahnhofsplatz.

Bild: Markus Frobenius

Klar strukturiert: Schatten und Wasserspiele sind vorhanden – auf dem sehr übersichtlichen Bahnhofsplatz.

Bild: Markus Frobenius

Einige BZ-Leser beurteilen das Areal eher kritisch. Auch die politischen Parteien sehen Nachholbedarf - und am Bahnhofsplatz soll auch noch etwas passieren.
13.08.2020 | Stand: 20:07 Uhr

Zum zweiten Mal nach seiner Fertigstellung im November 2018 kann sich der Bahnhofsplatz im Sommer bewähren – und zum ersten Mal ohne unliebsamen Verkehr, nachdem der Stadtrat Ende 2019 beschloss, dass das Areal zur Gänze autofrei werden soll. Nun wird der Platz zwar von Besuchern, die auf den Bänken sitzen, und Kindern, die die Wasserspiele genießen, genutzt. Doch Kritik gibt es auch: So monieren einige BZ-Leser den Charme der „Betonwüste“ und die Flächenversiegelung, aber vor allem, dass bei hohen Temperaturen dort die Hitze flirrt und nur „Saunafreunde zum Verweilen“ einlädt. Auch im Stadtrat gehen die Meinungen über das Areal auseinander.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat