Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kultiplex-Kino: Kommentar zur aktuellen Entwicklung

Film- und Diskussionsabende in Buchloe: Alternativ ist okay, radikal aber nicht

Seit 2014 finden unter dem Namen Kultiplex-Kino in Buchloe Film- und Diskussionsabende statt. Wie es nach den aktuellen Entwicklungen mit der Veranstaltungsreihe weitergeht, ist unklar.

Seit 2014 finden unter dem Namen Kultiplex-Kino in Buchloe Film- und Diskussionsabende statt. Wie es nach den aktuellen Entwicklungen mit der Veranstaltungsreihe weitergeht, ist unklar.

Bild: Christian Smith (Archiv), Daniel Boscariol

Seit 2014 finden unter dem Namen Kultiplex-Kino in Buchloe Film- und Diskussionsabende statt. Wie es nach den aktuellen Entwicklungen mit der Veranstaltungsreihe weitergeht, ist unklar.

Bild: Christian Smith (Archiv), Daniel Boscariol

Die Hauptorganisatoren des Kultiplex-Kinos verbreiten Verschwörungstheorien. Die Vhs kündigt deshalb die Kooperation. Es wäre schade, wenn das Format stirbt.
13.10.2021 | Stand: 09:45 Uhr

Vieles, was auf der Welt passiert, kann kritisch hinterfragt werden: Globalisierung, Klimawandel, Gesundheitssystem, Asylpolitik, die Vorgänge in der Finanzwelt sind beispielsweise Themen, über die man sich durchaus kontrovers austauschen kann. Das hat das Kultiplex-Kino in den vergangenen sieben Jahren geboten – und viele Fans gefunden, die bei den monatlichen Film- und Gesprächsabenden über Hintergründe, Lösungen oder Alternativen diskutiert haben. Es ist auch absolut legitim, gewisse Vorgänge zu hinterfragen oder nicht damit einverstanden zu sein.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar