Kinder-Betreuung in Jengen

Kindergartenbau in Weinhausen liegt voll im Zeitplan

In Weinhausen in Jengen soll ein neuer Kindergarten gebaut werden. Bisher liegen die Arbeiten voll im Zeitplan: Im Juli könnten die Bagger anrollen.

In Weinhausen in Jengen soll ein neuer Kindergarten gebaut werden. Bisher liegen die Arbeiten voll im Zeitplan: Im Juli könnten die Bagger anrollen.

Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

In Weinhausen in Jengen soll ein neuer Kindergarten gebaut werden. Bisher liegen die Arbeiten voll im Zeitplan: Im Juli könnten die Bagger anrollen.

Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

Für den Neubau in Weinhausen sollen Anfang Juli die Erdarbeiten beginnen. Auch die Kosten bewegen sich laut Planern im vorgesehenen Bereich.
##alternative##
Redaktion Buchloer Zeitung
02.06.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Wichtigster Tagesordnungspunkt der jüngsten Gemeinderatssitzung in Jengen war der Neubau des Kindergartens in Weinhausen. Architekt Christoph Mayr und Alexander Karg vom Hochbauamt der Verwaltungsgemeinschaft stellten den aktuellen Zeitplan für die nächsten Bauabschnitte vor.

Demnach sollen die Erdarbeiten Anfang Juli erfolgen, Keller und Bodenplatte werden Mitte Juli gesetzt, die Mauerwerksarbeiten stehen Anfang August an. Danach sind Bauferien eingeplant. Trotz eines kleinen Zeitverzuges sei keine Verzögerung der weiteren Gewerke zu erwarten. Auch kostenmäßig liege das Bauvorhaben aufgrund bereits erteilter Aufträge mit 3,9 Millionen Euro gut im Plan.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Ein weiterer Schritt ist die Sanierung der Heizung im Bestandsgebäude des Kindergartens. Zwei Varianten, aufbereitet vom Architekturbüro Mayr und Ingenieurbüro Lutzenberger, standen zur Diskussion, wie Bürgermeister Ralf Neuner erklärte. Einstimmig entschied sich der Rat für die Variante mit 68 Quadratmetern Deckenheizung im Untergeschoss, 295 Quadratmetern Fußbodenheizung in den Erdgeschoss-Räumen und Niedertemperatur-heizung in den restlichen Räumen. Die geplanten Kosten für die Gemeinde liegen bei 287.000 Euro

Neben Kindergarten in Weinhausen: Kreuzung bei Ketterschwang erneut Thema im Gemeinderat

Auch ein Kreuzungsbereich in Eurishofen beschäftigte den Rat erneut. Wie in früheren Sitzungen und bei Begehungen behandelt, wird der Einmündungsbereich der Staatsstraße 2035 in die Gemeindeverbindungsstraße Eurishofen-Ketterschwang bei der Kirche St. Dionysius umgestaltet. Vom Planungsbüro MOD-Plan wurden zwei Varianten ausgearbeitet.

Lesen Sie auch
##alternative##
Jengen Gemeinderat

Pläne und Kritik zu Kindertagesstätte in Weinhausen

Lesen Sie auch: Altes Schulhaus in Weinhausen ist Geschichte

Von Eurishofener Bürgerinnen und Bürgern bevorzugt und vom Gemeinderat einstimmig verabschiedet wurde die Variante mit einer eindeutig für Fußgänger ausgewiesenen Fläche. Eine weitere Grünfläche als Abstandhalter zur Straße hin wird angelegt. Vor dem Friedhof entstehen fünf Parkplätze sowie eine Sickermulde für Oberflächenwasser. Für die Pflege der Grünflächen hat sich der Gartenbauverein Eurishofen bereit erklärt. Die Gemeinde klärt ab, ob und welche Fördermittel vom Bezirk Schwaben zur Verfügung gestellt werden.

Gemeinderat Jengen diskutiert vier Bauvorhaben: Das darf jetzt im Ort gebaut werden

Den Abschluss der Sitzung bildeten vier Bauvorhaben. Im Genehmigungsfreistellungsverfahren wurden zwei Bauvorhaben – ein Neubau einer Lagerfläche in der Nähe des Marktangers in Jengen und der Neubau eines Bungalows im ehemaligen Pfarrgarten in Weicht – vorgestellt und vom Rat zur Kenntnis genommen. Einem Antrag zum Wiederaufbau des Saales mit Ferienappartements in der Stockheimer Straße in Weicht erteilte der Rat einstimmig das Einvernehmen.

Ein zweiter Antrag kam aus Beckstetten, wo eine bestehende Hofstelle abgerissen und stattdessen ein Mehrfamilienhaus gebaut werden soll. Das Vorhaben wurde mit umfangreichen Plänen belegt. Mit 13 zu 1 Stimmen erhielt auch dieser Bauantrag das gemeindliche Einvernehmen.

Lesen Sie auch: B12-Ausbau: Planung für Nord-Abschnitt bei Buchloe bald beendet