Autounfall

Jengen: 62-Jährige schläft am Steuer ein und durchbricht Hofmauer

Weil eine Frau im Ostallgäu offenbar Opfer eines Sekundenschlafs wurde, baute sie einen Autounfall. Dabei fuhr die 62-Jährige geradeaus auf eine Mauer.

Weil eine Frau im Ostallgäu offenbar Opfer eines Sekundenschlafs wurde, baute sie einen Autounfall. Dabei fuhr die 62-Jährige geradeaus auf eine Mauer.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Weil eine Frau im Ostallgäu offenbar Opfer eines Sekundenschlafs wurde, baute sie einen Autounfall. Dabei fuhr die 62-Jährige geradeaus auf eine Mauer.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Im Ostallgäu verursachte eine 62-Jährige einen Autounfall, weil sie anscheinend kurz eingenickt war. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.
11.10.2021 | Stand: 14:30 Uhr

Im Jengen im Ostallgäu hat es am vergangenen Freitag einen Unfall gegeben. Wie die Polizei mitteilt, war eine Frau von der Stockheimer Straße ungebremst geradeaus in ein Grundstück an der Hauptstraße gefahren.

Fahrerin schläft in Jengen offenbar am Lenker ein - Auto prallt gegen anderen Pkw

Das Auto durchbrach eine Hofmauer und prallte gegen einen abgestellten Pkw. Die 62-jährige Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Laut Polizei dürfte Sekundenschlaf die Ursache dafür sein, dass die Frau von der Straße abkam. Sie muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Zudem nahmen die Beamten ihren Führerschein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. (Lesen Sie auch: Kopfstoß und Faustschlag: Streit in Memminger Fast-Food-Restaurant eskaliert)

Mehr Nachrichten aus Buchloe und Umgebung lesen Sie hier.