Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar zum Quartiersmanagement

Auf unbekanntem Terrain ausreichend Raum und Zeit geben

Das Haus in der Kaufbeurer Straße 4 ist abgerissten. Im geplanten Mehrgenerationenhaus soll das Buchloer Quartiersmanagement Platz finden.

Das Haus in der Kaufbeurer Straße 4 ist abgerissten. Im geplanten Mehrgenerationenhaus soll das Buchloer Quartiersmanagement Platz finden.

Bild: Matthias Kleber

Das Haus in der Kaufbeurer Straße 4 ist abgerissten. Im geplanten Mehrgenerationenhaus soll das Buchloer Quartiersmanagement Platz finden.

Bild: Matthias Kleber

In Buchloe soll ein seniorengerechtes Quartiersmanagement installiert werden. Damit das langfristig klappt, benötigen die Verantwortlichen ausreichend Zeit.
23.09.2022 | Stand: 18:11 Uhr

Aktuell leben in Buchloe etwas mehr als 2600 Menschen, die 66 Jahre oder älter sind – Tendenz steigend. Dass es da einen Quartiersmanager braucht, der Hilfsangebote für Senioren schafft und die bereits bestehenden Projekte koordiniert, steht außer Frage. Und dass die Stellen nicht nach vier Jahren wieder eingestampft werden darf, ist ebenfalls klar.