Neues Kursprogramm der Volkshochschule

Vhs Buchloe: Reinschnuppern ins Musizieren bei der Musikschule

Bei den Schnupperstunden lernen Kinder die Kurse kennen.

Bei den Schnupperstunden lernen Kinder die Kurse kennen.

Bild: Musikschule

Bei den Schnupperstunden lernen Kinder die Kurse kennen.

Bild: Musikschule

Die Buchloer Musikschule der Vhs bietet Probestunden an. Diese Instrumente können die Kinder in der Gennachstadt im kommenden Schuljahr lernen.
23.06.2022 | Stand: 05:02 Uhr

Die Musikschule Buchloe bereitet das nächste Schuljahr vor. Es gibt wieder musikalische Grundfächer, Instrumentalunterricht und Schnupperstunden.

  • Grundfächer: Um den Zugang zur Musik leicht und interessant zu gestalten, werden musikalische Grundfächer für Vier- bis Neunjährige angeboten.
  • Früherziehung: Vier- bis Sechsjährige beschäftigen sich in der musikalischen Früherziehung auf fantasievolle Weise mit den Grundlagen der Musik.
  • Musikwerkstatt: Für die Grundschulkinder gibt es die „Musikwerkstatt: Rhythmus, Klang & Instrumente“. Dieses Fach soll den Weg zum Instrument ebnen und Orientierung über die Vielfalt der Musik vermitteln, so die pädagogische Leiterin Christiane Eberhard. Bis zum Schuljahresende läuft dieses Fach noch unter dem Namen „Grundkurs Schlagwerk“.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Gitarre ist nicht gleich Gitarre

  • Instrumentalunterricht: Die Musikschule bietet Unterricht für eine Vielzahl von Instrumenten an. Beim Blockflötenunterricht legt Susanne Seitz großen Wert auf das Kennenlernen der ganzen Instrumentenfamilie: Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöte. Bei anderen Blasinstrumenten – Querflöte, Klarinette und Fagott – setzen die Lehrkräfte den Fokus auf Technik, Spaß und frühes Zusammenspiel, teilt Eberhard mit. Die Gitarre können Interessierte in etlichen Spielarten erlernen – etwa klassische und E-Gitarre. Sogar eine Oktavgitarre liegt in der Musikschule bereit. Der E-Bass ergänzt diese Fächergruppe.
Im Klavierunterricht kommt es auf gute Koordination beider Hände an. Das Instrument findet nach Eberhards Angaben jedes Jahr viele neue Freunde. Auf dem Keyboard ist die Koordination meist weniger anspruchsvoll.

Mit im Repertoire ist auch der Akkordeonunterricht. Die Musikrichtungen dabei sind vielfältig und reichen von Folklore verschiedener Länder über Klassik bis Tango. Die Streichinstrumente Geige, Bratsche und Cello laden schon früh zum gemeinsamen Spiel ein.

So vielseitig ist das Schlagzeug

Das Schlagzeug eignet sich gut für pop- und rhythmusbegeisterte Kinder. Zudem gibt es Unterricht für Saxofon, Kinderfagott und Mundharmonika.

  • Ensembles: Jede Woche eine Musikstunde macht noch keinen Musiker, heißt es vonseiten der Musikschule. Aus diesem Grund gibt es ein breites Angebot an Ensembles. Vorspiele, Konzerte und Prüfungen seien Motivationsanreize für die Mädchen und Buben.
  • Schnupperstunden: Wer sich bei der Wahl des Instrumentes unsicher ist oder einfach etwas Neues ausprobieren möchte, kann eine der Schnupperstunden besuchen:

Am Samstag, 25. Juni, organisiert die Musikschule ab 10 Uhr einen Schnupperunterricht in der Musikwerkstatt für angehende Erst- bis Drittklässler. Ab 11 Uhr können Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren die musikalische Früherziehung kennenlernen. Ein weiterer Termin für diese Kurse wird am Freitag, 1. Juli, angeboten. Lucia Buch stellt ab 14.15 Uhr die Musikwerkstatt und ab 15 Uhr die musikalische Früherziehung vor.

Lesen Sie auch
##alternative##
Musik-Magie beim Schnuppertag

Ein klangvoller Nachmittag beim Schnuppertag der Musikschule Buchloe

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.