Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ortsentwicklung Wiedergeltingen

Wie lebendig ist Wiedergeltingen?

Bürgermeister Norbert Führer hätte gerne diese Stelle am Kleinen Hungerbach zu einer naturnahen Wassertretstelle umgestaltet. Doch das Landratsamt lehnte ab, da dort bereits mit der Renaturierung begonnen wurde.

Bürgermeister Norbert Führer hätte gerne diese Stelle am Kleinen Hungerbach zu einer naturnahen Wassertretstelle umgestaltet. Doch das Landratsamt lehnte ab, da dort bereits mit der Renaturierung begonnen wurde.

Bild: Regine Pätz

Bürgermeister Norbert Führer hätte gerne diese Stelle am Kleinen Hungerbach zu einer naturnahen Wassertretstelle umgestaltet. Doch das Landratsamt lehnte ab, da dort bereits mit der Renaturierung begonnen wurde.

Bild: Regine Pätz

Fehlende Nahversorgung, innerörtlicher Leerstand, ausbaufähige Naherholung: Wiedergeltingen hat sich einige Hausaufgaben auferlegt. So geht es nun weiter.
##alternative##
Von Regine Pätz
22.06.2022 | Stand: 17:21 Uhr

Es ist eine komplexe Aufgabe, für die es einen langen Atem braucht: die (Weiter-)Entwicklung eines Dorfes. In Wiedergeltingen kam dem Prozess auch noch die Corona-Krise in die Quere. Nun ist klar, wie es weitergeht.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.