Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise im Allgäu

Corona-Lockdown verlängert: Wie ein Allgäuer Hotel-Chef, ein Künstler und eine Rektorin reagieren

Jürgen Wolfram, Ildikó Seitz, Christian Grunert: Sie alle sind stark von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Jürgen Wolfram, Ildikó Seitz, Christian Grunert: Sie alle sind stark von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Bild: Diemand, Jansen, Grunert

Jürgen Wolfram, Ildikó Seitz, Christian Grunert: Sie alle sind stark von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Bild: Diemand, Jansen, Grunert

Der Corona-Lockdown soll im Dezember weitergehen. Eine Allgäuer Rektorin zur Maskenpflicht, ein Hotelier über den Impfstoff und Künstler über Corona-Hilfen.
26.11.2020 | Stand: 08:11 Uhr

Für viele Gewerbetreibende gehen die Sorgen weiter, da der Lockdown in den Dezember verlänger werden soll. Einige Kollegen hätten angekündigt, dass sie gar nicht mehr öffnen wollen, sagt ein Gastronom aus dem Westallgäuer Lindenberg. Der Betreiber eines Fitnessstudios klagt, dass es jetzt wirklich „Fünf vor Zwölf“ sei. Derweil versucht eine Kino-Chefin, ihre Kunden mit dem Verkauf von Gutscheinen weiter an sich zu binden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat