Verkürzte Quarantäne-Dauer jetzt auch bundesweit

Corona-Quarantäne: Diese Regeln gelten ab 1. Mai

Corona-Regeln: Was gilt in Deutschland ab dem 1. Mai für die Quarantäne?

Corona-Regeln: Was gilt in Deutschland ab dem 1. Mai für die Quarantäne?

Bild: Bernd von Jutrczenka, dpa

Corona-Regeln: Was gilt in Deutschland ab dem 1. Mai für die Quarantäne?

Bild: Bernd von Jutrczenka, dpa

Die Regeln für die Corona-Quarantäne in Deutschland sind zum 1. Mai gelockert worden. Was für Corona-Infizierte und Kontaktpersonen gilt, erfahren Sie hier.
01.05.2022 | Stand: 09:41 Uhr

Die Corona-Regeln in Deutschland und in Bayern werden immer weiter gelockert. So gibt es in Deutschland ab 1. Mai auch Lockerungen der Quarantäne-Regeln.

Die Quarantäne-Pflicht für Corona-Infizierte hätte ab 1. Mai aufgehoben werden sollen. Doch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) ruderte nach viel Kritik schnell wieder zurück.

Quarantäne bei Corona: Was gilt ab 1. Mai?

  • Wer sich mit dem Coronavirus infiziert, muss sich für mindestens fünf Tage in Isolation begeben. In Bayern besteht die verkürzte Quarantäne-Dauer bereits seit Mitte April. Diese fünf Tage sind aber verpflichtend, nicht freiwillig.
  • Die Gesundheitsämter werden die Einhaltung der Corona-Quaratäne allerdings nicht mehr kontrollieren. Das begründete Lauterbach damit, dass sie somit mehr Zeit haben, sich auf andere und dringendere Themen zu konzentrieren.
  • Bei bestehenden Symptomen müssen Infizierte in Isolation bleiben, bis diese 48 Stunden lang nicht mehr bestehen, maximal aber zehn Tage. Ein abschließendes Freitesten ist nicht notwendig.
  • Eine Ausnahme gibt es für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen. Sie dürfen erst wieder arbeiten gehen, wenn ein negativer Test vorliegt, entweder ein negativer Antigentest oder ein PCR-Test mit einem Ct-Wert über 30.

Was gilt für Corona-Kontaktpersonen ab dem 1. Mai 2022?

Wer engen Kontakt mit einem Corona-Erkrankten hatte, soll laut der neuen Regelung ab 1. Mai seine Kontakte möglichst reduzieren. Vor allem zu Risikogruppen. Tägliche Selbsttest werden auch hier "dringend empfohlen."

Neu ist: Enge Kontaktpersonen müssen aktuell nicht in Quarantäne. Eine Pflicht zur Isolierung gibt es auch hier nicht mehr - auch für Ungeimpfte gibt es keine Isolationspflicht mehr (Aktuelle Nachrichten zur Corona-Pandemie erfahren sie im Newsblog der Allgäuer Zeitung).

Welche Quarantäne-Regeln gelten bis zum 1. Mai?

Wer bis zum 1. Mai positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss in Bayern in der Regel fünf Tage in Quarantäne - diese fünf Tage sind aber verpflichtend, nicht freiwillig. Ein abschließendes Freitesten ist nicht notwendig. Voraussetzung ist allerdings eine Symptomfreiheit von mindestens 48 Stunden.

Inzidenzwert im Allgäu: Wie ist die Corona-Situation in der Region?

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Quarantäne

Bayern verkürzt Corona-Isolation ab Mittwoch auf nur noch fünf Tage

Seit einiger Zeit sinkt der Inzidenzwert im Allgäu. Frank Ulrich Montgomery, Chef des Weltärztebundes warnt allerdings: Nach dem Wegfall vieler Corona-Regeln werden die Corona-Zahlen wieder steigen. (mit dpa)

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.