Corona-Regeln missachtet

Alkohol am Bahnhof getrunken oder zu sechst Party gefeiert: Polizei ahndet Corona-Verstöße im Allgäu

Die Polizei kontrolliert auch im Allgäu, ob die nächtliche Ausgangssperre beachtet und die Corona-Regeln eingehalten werden.

Die Polizei kontrolliert auch im Allgäu, ob die nächtliche Ausgangssperre beachtet und die Corona-Regeln eingehalten werden.

Bild: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbolbild)

Die Polizei kontrolliert auch im Allgäu, ob die nächtliche Ausgangssperre beachtet und die Corona-Regeln eingehalten werden.

Bild: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbolbild)

Ein 16-Jähriger, der am Bahnhof Alkohol trinkt und Jugendliche, die keine Maske tragen: Die Polizei hat am Donnerstag mehrere Corona-Verstöße aufgedeckt.
Die Polizei kontrolliert auch im Allgäu, ob die nächtliche Ausgangssperre beachtet und die Corona-Regeln eingehalten werden.
Von Allgäuer Zeitung
08.01.2021 | Stand: 13:07 Uhr

Am Donnerstag hat es im Allgäu wieder mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz gegeben. Die Betroffenen erwarten nun Anzeigen oder ein Bußgeld.

Jugendliche stehen am Bahnhof Bad Wörishofen ohne Maske eng zusammen

In Bad Wörishofen fielen einem Team der Sicherheitswacht am Donnerstagabend fünf Jugendliche am Bahnsteig auf, die eng beieinander standen und keine Maske trugen. Das ist am Bahnsteig laut Polizei jedoch Pflicht. Als die Sicherheitswacht die Jugendlichen darauf aufmerksam machte, folgten die jungen Leute den Anweisungen jedoch nicht. Deshalb nahm die Sicherheitswacht die Personalien der Jugendlichen auf und übergab sie einer hinzugerufenen Polizeistreife.

Gegen die jungen Männer im Alter von 16 bis 21 Jahren leiten die Beamten nach Polizeiangaben nun ein Bußgeldverfahren ein.

Junge Männer feiern in Wohnung in Marktoberdorf

Außerdem bekamen Polizeibeamte in Marktoberdorf am Donnerstag gegen 22.30 Uhr einen Hinweis, dass in einer Wohnung laute Musik laufe. Vor Ort trafen die Beamten sechs junge Männer an. Diese werden laut Polizei angezeigt und müssen mit einem Bußgeld von jeweils 500 Euro rechnen. Zudem fanden die Beamten in der Wohnung des 21-Jährigen mehrere Gramm Marihuana.

16-Jähriger trinkt in Wasserburg am Bahnhof Alkohol

In Wasserburg traf eine Polizeistreife am Bahnhof einen 16-Jährigen an, der in der Öffentlichkeit Alkohol trank. Derzeit gilt nach Polizeiangaben jedoch ein Verbot von Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen. Daher zeigen die Polizisten den jungen Mann nach dem Infektionsschutzgesetz an.

Polizei kontrolliert nach Ausgangssperre in Kempten und stellt mehrere Verstöße fest

Weitere Verstöße gab es in Kempten: Dort kontrollierten Polizisten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Stadtgebiet. In zwei Fällen erstatteten die Beamten Anzeige, weil die nächtliche Ausgangssperre nicht eingehalten wurde. Die Betroffenen hielten sich nach 21 Uhr ohne triftigen Grund außerhalb der Wohnung auf.

Lesen Sie auch: Vor neuen Corona-Regeln: Ausflugsregionen erwarten Besucherandrang am Wochenende.