Radsport

Duracherin Lisa Brennauer wird Dritte beim Straßenradrennen in Belgien

Lisa Brennauer fuhr beim Straßenradrennen von Gent nach Wevelgem aufs Podest.

Lisa Brennauer fuhr beim Straßenradrennen von Gent nach Wevelgem aufs Podest.

Bild: ceratizit-wnt

Lisa Brennauer fuhr beim Straßenradrennen von Gent nach Wevelgem aufs Podest.

Bild: ceratizit-wnt

Lisa Brennauer aus Durach schafft in Belgien den Sprung aufs Podest. Beim Straßenradrennen von Gent nach Wevelgem wird sie Dritte.
29.03.2021 | Stand: 16:37 Uhr

Die Duracherin Lisa Brennauer hat beim Straßenradrennen von Gent nach Wevelgem in Belgien mit Rang drei den Sprung aufs Podest geschafft. Die 32-Jährige vom Kemptener Team „Ceratizit-WNT“ dankte nach dem Rennen ihrer Teamkollegin Maria Giulia Confalonieri, die auf den letzten Kilometern die Lücke zu den Führenden Marianne Vos (Niederlande) und Lotte Kopecky (Belgien) schloss: „Ohne Maria hätte ich das niemals geschafft. Als ich sah, dass sie Vollgas gibt, konnte ich nicht anders und habe auch meine restlichen Kräfte mobilisiert. Ich bin glücklich über den dritten Platz“, sagte Brennauer.

Auch die nächste große Herausforderung steht in Belgien bevor. Ab 4. April will Brennauer bei der traditionellen Flandern-Rundfahrt um Spitzenplätze mitfahren.