Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Eishockey: Warum Jennifer Harß in Sachen Gleichberechtigung noch Nachholbedarf sieht

Jennifer Harß steht auch bei den Männern des ESC Kempten im Tor. Die Füssenerin sieht international beim Eishockey aber noch Nachholbedarf in Sachen Gleichberechtigung.

Jennifer Harß steht auch bei den Männern des ESC Kempten im Tor. Die Füssenerin sieht international beim Eishockey aber noch Nachholbedarf in Sachen Gleichberechtigung.

Bild: Ralf Lienert

Jennifer Harß steht auch bei den Männern des ESC Kempten im Tor. Die Füssenerin sieht international beim Eishockey aber noch Nachholbedarf in Sachen Gleichberechtigung.

Bild: Ralf Lienert

Nationaltorhüterin Jennifer Harß hat zwar Verständnis für die kurzfristige Absage der Frauen-WM in Kanada. Die Füssenerin sagt aber auch: "Wir sind noch lange nicht da, wo wir hinwollen."
08.05.2021 | Stand: 06:30 Uhr

Frau Harß, normalerweise wären sie jetzt gerade mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Kanada. Die wurde aber kurz vor dem Abflug wegen der Corona-Situation in der Provinz Nova Scotia abgesagt. Was machen Sie jetzt mit ihrer freien Zeit?

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar