Aktuelle Nachrichten

Bus-Streiks in Teilen Bayerns: Fährt heute mein Bus im Allgäu?

Fährt mein Bus heute im Allgäu? Welche Linien sind von dem Bus-Streik betroffen? Alle Infos hier.

Fährt mein Bus heute im Allgäu? Welche Linien sind von dem Bus-Streik betroffen? Alle Infos hier.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

Fährt mein Bus heute im Allgäu? Welche Linien sind von dem Bus-Streik betroffen? Alle Infos hier.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

In Teilen Bayern wird heute am Freitag, 13. Mai, im Bus-Verkehr gestreikt. Welche Regionen im Allgäu sind betroffen? Fährt mein Bus noch? Alle Infos hier.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
13.05.2022 | Stand: 06:49 Uhr

Der Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen (LOB) hat am Freitag, 13. Mai, zu Streiks im Busverkehr aufgerufen. In Teilen Bayerns fahren heute ab 9 Uhr keine Busse mehr. Ist das Allgäu auch von dem Bus-Streik betroffen? Fährt mein Bus noch? Alle infos finden Sie hier.

Bus-Streik heute am 13. Mai in Bayern: Fährt mein Bus?

Die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu (mona) hat bereits am Donnerstagmorgen in einer Pressemitteilung mitgeteilt, dass im mona-Gebiet keine Streiks geplant sind. Das heißt konkret, dass die Busse in Kempten und dem Oberallgäu sowie in Kaufbeuren und dem Ostallgäu am Freitag regulär fahren.

Auch in den anderen Gebieten im Allgäu ist dem LBO bislang kein Bus-Streik bekannt (Stand: 12. Mai, 12.45 Uhr). Falls der LBO noch Streiks und damit Beeinträchtigungen im Busverkehr in der Region bekannt gibt, informieren wir Sie an dieser Stelle zeitnah.

Das sind die Hintergründe zu den Bus-Streiks in Bayern am Freitag, 13. Mai

Schwerpunkt der Bus-Streiks in Bayern am Freitag, 13. Mai, sind in Oberbayern und Niederbayern. Dort beteiligten sich insgesamt rund 60 Firmen an der Protestaktion. Mit den Streiks will der LBO auf finanzielle Probleme wegen hoher Spritpreise und des kommenden 9-Euro-Tickets im öffentlichen Nahverkehr aufmerksam machen. Trotz angekündigter staatlicher Hilfen sei "bislang kein Geld geflossen".

Zudem soll Druck auf die Landkreise ausgebübt werden. Zwar hätten einige bereits konkrete Hilfen zugesagt oder die Preise angepasst, "doch viele Landkreise haben es noch nicht verstanden. Das Ende der Fahnenstange ist erreicht", sagte LBO-Geschäftsführer Stephan Rabl. Viele Betriebe stünden "kurz vor der Zahlungsunfähigkeit". (mit dpa)

Lesen Sie auch
##alternative##
Protestaktion am Freitag

In vielen Teilen Bayerns fahren am Freitagmorgen keine Busse

Mehr Nachrichten aus dem Allgäu lesen Sie hier.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.