Kemptener Team erfolgreich

Doppelsieg für Audi-Abt-Team beim Formel-E-Rennen in Mexiko

Team Audi Sport ABT Schaeffler jubelt über einen Doppelsieg beim Formel-E-Rennen 2021 in Mexiko.

Team Audi Sport ABT Schaeffler jubelt über einen Doppelsieg beim Formel-E-Rennen 2021 in Mexiko.

Bild: Audi Communications Motorsport

Team Audi Sport ABT Schaeffler jubelt über einen Doppelsieg beim Formel-E-Rennen 2021 in Mexiko.

Bild: Audi Communications Motorsport

Doppelsieg für das "Audi Abt Schaeffler"-Team in der Formel E beim Rennen in Mexiko. Die Kemptener profitierten von der Disqualifikation von Pascal Wehrlein.
20.06.2021 | Stand: 10:57 Uhr

Lucas di Grassi bleibt die schnellste Maus von Mexico. Der Brasilianer in Diensten des Teams Audi Sport Abt Schaeffler siegte bereits zum dritten Mal bei der Formel E in Mittelamerika. Sein Teamkollege René Rast wurde beim Elektrorennen heute Nacht in Puebla überraschend Zweiter. Darüber jubelten die Äbte, die an diesem Wochenende gleich auf zwei Kontinenten am Start sind.

Mit beherzten Überholmanövern, einem perfekten Energiemanagement und einer optimalen Strategie beim Einsatz des Attack-Modes kämpfte sich das Duo auf die Positionen zwei und drei nach vorn. Im Ziel profitierten di Grassi und Rast dann von der Disqualifikation Pascal Wehrleins, der als Erster die Ziellinie überquert hatte.

Daniel Abt kommentiert Formel-E-Rennen in Mexiko im Fernsehen

Für die Äbte ist es der vierte Sieg im sechsten Rennen in Mexico. Drei Mal die Grassi und einmal Daniel Abt, der diesmal das Rennen als TV-Experte kommentierte. „Dieser Sieg fühlt sich ganz besonders an“, sagte di Grassi nach seinem ersten Saisonerfolg, dem elften Sieg und 33. Podiumsplatz seiner Formel-E-Karriere. „Jetzt sind wir zurück im Titelkampf und werden alles geben, um es weiter spannend zu machen.“

Nach einem dritten Platz 2020 in Berlin feierte René Rast den zweiten Podiumsplatz in seiner noch jungen Formel-E-Karriere: „Endlich haben wir uns für eine starke Leistung auch mit Pokalen und vielen Punkten belohnt.“

Abt Sport-Marketingleiter Harry Unflath erlebt Mexiko-Sieg vor Ort

An der Bande stand auch Abt Sport-Marketingleiter Harry Unflath, der eine Gruppe von Partnern und Sponsoren betreute. In Mexiko waren wieder Zuschauer auf den Rängen zugelassen. Die Tickets waren unter Pandemie-Helfern verteilt worden. Es war der 13. Sieg, der 45. Podiumsplatz und der dritte Doppelsieg für die Äbte. Am Sonntagabend startet um 23 Uhr das zweite Formel E-Rennen in Puebla.

Lesen Sie auch
##alternative##
Comeback perfekt

Abt kehrt in die Formel E zurück

Abt Sportsline startet an diesem Wochenende auch in der neuen DTM. Im italienischen Monza hatten Sophia Flörsch (16.), Kelvin van der Linde (6.) und Mike Rockenfeller (10) eine erste Standortbestimmung. Sie starten am Sonntag um 13.30 Uhr zu ihrem zweiten Rennen. An der Bande stehen dort Hans-Jürgen Abt und Thomas Biermaier. Alle Rennen werden live auf Sat 1 übertragen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.