Am Freitag geht's los

Gelingt Erkheim der Aufstieg? Hält Mindelheim die Klasse? Das verspricht die neue Bezirksliga-Saison

Mit der Partie TV Bad Grönenbach (grüne Trikots) gegen den FC Thalhofen wird am Freitag (18.30 Uhr) die neue Bezirksliga-Saison eröffnet.

Mit der Partie TV Bad Grönenbach (grüne Trikots) gegen den FC Thalhofen wird am Freitag (18.30 Uhr) die neue Bezirksliga-Saison eröffnet.

Bild: Archivfoto: Siegfried Rebhan

Mit der Partie TV Bad Grönenbach (grüne Trikots) gegen den FC Thalhofen wird am Freitag (18.30 Uhr) die neue Bezirksliga-Saison eröffnet.

Bild: Archivfoto: Siegfried Rebhan

Nach langer Pause setzen die Teams zu Beginn erst einmal auf Standortbestimmung. Mit welchem Kader die Allgäuer Vereine in die Bezirksligasaison starten.
05.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

TSV Babenhausen

Mit Freude, aber auch Respekt gehen die Fuggermärktler in das schwere Auftaktprogramm mit dem Derby gegen den Favoriten Erkheim und dann zwei Auswärtspartien. Dabei müssen sie noch auf ihren Torjäger Fatih Ademi verzichten (Urlaub). „Mit den Ergebnissen der Vorbereitung kann ich zufrieden sein“, sagt Trainer Berti Schmid. „Jetzt hoffen wir, dass sich nach der langen Pause niemand verletzt und wir die Saison komplett durchspielen können.“ Das Ziel sei, so schnell wie möglich 40 Punkte zu holen und nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

  • Tor: Marius Staiger, Marius Würstle.
  • Abwehr: Silas Bauer, Michael Dreyer, Noah Graf, Michael Hammer, Michael Karl, Dominik Rehder, Simon Sauerwein, Luca Vogler, Jan Würstle.
  • Mittelfeld: Yannick Bock, Arlind Hasanaj, Boanerges Meza Erraez, Albion Morina, Martin Moroz, Alexander Muenzhuber, Matthias Pfister, Roland Pfister, Kai Reinert, Tim Riedl, Daniel Silva Gonzalez, Patrick Stahl.
  • Angriff: Fatih Ademi, Adrian Graf, Steffen Alexander Graf.
  • Neuzugänge: Fatih Ademi (US Darfo Boario), Noah Graf, Arlind Hasanaj, Tim Riedl, Simon Sauerwein (alle eigene Jugend), Martin Moroz (FV Altenstadt), Kai Reinert (SpVgg Au) , Daniel Silva Gonzales (Chile), Patrick Stahl (TSV Ottobeuren).
  • Abgänge: Marcel Kössinger (TV Boos), Patrick Ruschek (TSV Kettershausen), Bryan Bertsch (TSV Ottobeuren), Dennis Kochlöffel (TSV Krumbach), Thomas Ortlieb (SV Tiefenbach), Sascha Stemmer (TSV Kettershausen), Markus Nägele (TSV Kirchheim).
  • Trainer: Berti Schmid (seit 2020).
  • Saisonziel: So schnell wie möglich 40 Punkte holen.
  • Meisterschaftstipp: TV Erkheim.

TV Bad Grönenbach

In der Vorbereitung stellten sich durch die lange Pause immer wieder muskuläre Problem ein. Unabhängig davon will man es wieder unter die besten Vier schaffen. Dabei sollen insbesondere die jungen Spieler, die in den vergangenen Jahren in den Seniorenbereich aufgerückt sind, die nächste „Entwicklungsstufe“ nehmen. Aber auch insgesamt ist der Kader bewusst breiter geworden, sodass Ausfälle besser kompensiert werden können.

  • Tor: Milos Elias, Jonathan Haug, Martin Jeckle.
  • Abwehr: Manuel Haug, Michal Kutlik, Philipp Milz, Max Milz, Tobias Zeller, Marcel Lutz, David Flack, Patrick Siebert.
  • Mittelfeld: Denis Wassermann, Ylber Myrta, Kevin Riehle, Thomas Moritsch, Maurizio Oexle, Daniel Miller, Alexander Kühn, Levent Zanker, Rene Rieß, Marcel Endres.
  • Angriff: Florian Henkel, Markus Einsiedler, Aboubacar Diallo, Igor Klein.
  • Neuzugänge: Ylber Myrta (1. FC Sonthofen), David Flack (FC Wiggensbach), Kevin Riehle (FC Memmingen U19), Aboubacar Diallo (TV Woringen), Levent Zanker (DJK SV Ost Memmingen).
  • Abgang: Patrick Kron (BSC Memmingen).
  • Trainer: Edin Kahric (seit 2020).
  • Saisonziel: Vorne mitspielen.
  • Meisterschaftstipp: SV Türkgücü Königsbrunn.

TV Erkheim

Beim TVE kann Trainer Andreas Köstner aktuell auf einen Kader mit 20 Feldspielern und zwei Torhütern zurückgreifen. Neu hinzu kamen Robert Schnell von den A-Junioren des FC Memmingen sowie Tidiane Ba und Mohamed Ceesay aus der zweiten Mannschaft. Im Tor löst Maximilian Schöffel den bisherigen Stammtorwart Markus Stetter ab. Christian Neß nimmt die Rolle eines „spielenden Teammanagers“ ein und unterstützt die sportliche Leitung und die Trainingsarbeit. Während Abteilungsleiter Maximilian Seitz mit einem der ersten drei Plätze liebäugelt, will Köstner dazu keine Aussage machen, da sich die Mannschaften erst wieder finden müssten. Zu den Meisterschaftsfavoriten zählt Köstner Bad Grönenbach, Kaufering und Türkgücü Königsbrunn.

  • Tor: Michael Engel, Simon Lehmann, Maximilian Schöffel, Markus Stetter.
  • Abwehr: Tidiane Ba, Marco Hebel, Philipp Jöchle, Karl Michl, Richard Neß, Christian Oswald, Matthias Vogel.
  • Mittelfeld: Philipp Becker, Raphael Honold, Stefan Oswald, Maximilian Reichenberger, Daniel Vetter, Maximilian Seitz, Valentin Wiest, Bastian Scheel, Robert Schnell.
  • Angriff: Jürgen Petrich, Thomas Petrich, Mohamed Ceesay, Richard Geiger, Fabian Krogler, Manuel Merk, Christian Neß.
  • Neuzugänge: Philipp Becker (TSV Kottern), Robert Schnell (FC Memmingen A-Jugend), Simon Lehmann (eigene Jugend).
  • Abgang: Manuel Eisenschmid (SV Oberegg).
  • Trainer: Andreas Köstner (seit 2019).
  • Saisonziel Unter die besten Drei.
  • Meisterschaftstipp: TV Bad Grönenbach, VfL Kaufering, SV Türkgücü Königsbrunn.
  • Besonderheit: Drei Mal in Folge Zweiter der Bezirksliga Süd.

TSV Mindelheim

Als die Unterallgäuer letztmals Bezirksligaluft schnupperten, stand Benedikt Deigendesch noch selbst auf dem Feld. Mittlerweile ist der 35-Jährige seit 2018 Trainer der Mannschaft und schaffte in der abgebrochenen Kreisliga-Saison die lang ersehnte Rückkehr in die Bezirksliga – dank einer beeindruckenden Heimbilanz (seit März 2019 hat der TSV Mindelheim kein Heimspiel mehr verloren). Deigendesch traut seiner Mannschaft eine gute Rolle zu. Entsprechend zurückhaltend agierten die Mindelheimer auf dem Transfermarkt. Das Saisonziel ist dennoch klar umrissen: „Wir wollen früh den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen“, sagt Deigendesch.

  • Tor: Hannes de Paly, Alexander Mayr, Dominik Eckers.
  • Abwehr: Thomas Barbe, Tobias Baur, Christian Beigl, Max Bückle, Maximilian Burig, David Geese, Justus Hanns, Kevin Haugg, Marko Hefele, Oliver Kunze, Stefan Maurer, Vincent Priewe, Rick Rogg, Max Weglehner, Mert Yesil, Michael Schuster, Ferhan Yörür, Magamet Abouev, Sebastian Biberger.
  • Mittelfeld: Bashir Bennani, Manuel Dautfest, Patrick Eckers, Shieckomar Futti, Patrick Gödrich, Niko Hefele, Niklas Jäger, David Kienle, Tobias Kugelmann, Quirin Mack, Jonas Miller, Robert Neuberger, Justin Räth, Sebastian Reischl, Sebastian Schwegle, Tom Wölfle.
  • Angriff: Leon Graf, David Kienle, Berkan Körogul, Onur Mamout Oglu, Jonas Meier, Riccardo Schulz, Nils Pagel, Marco Schiemann, Tobias Vogt, Gottfried-Hubert Wesseli.
  • Neuzugänge: Magamet Aboues, Manuel Dautfest, Tobias Vogt, Leon Graf, Sebastian Reischl, Mert Yesil, Bashir Bennani (alle eigene Jugend), Marco Schiemann (SV Bolheim), Alexander Mayr (TSV Peiting), Onur Mamout Oglu (Türkiyemspor Mindelheim).
  • Abgänge: Keine.
  • Trainer: Benedikt Deigendesch (seit 2018).
  • Saisonziel: Klassenerhalt.
  • Meisterschaftstipp: TV Erkheim.

FC Heimertingen

Mit großer Motivation und Vorfreude startet der FCH in seine vierte Saison in der Bezirksliga. Er steht vor einem kleinen Umbruch und will durch den Einbau von drei Nachwuchsspielern einen Verjüngungsprozess einleiten. Spielertrainer Christoph Amann will die Erwartungen weder zu hoch noch zu tief ansetzen. Die klare Zielsetzung liegt weiterhin auf dem Erhalt der Liga.

  • Tor: Florian Egle, Michael Timme, Patrick Pfohmann.
  • Abwehr: Alexander Link, Michel Schreyer, Stephan Böck, Christoph Amann, Dominik Radler, Sean Semmler, Clemens Beißer.
  • Mittelfeld: Maximilian Ecker, Ivan Zaper, Benedikt Beißer, Frank Schädle, Sofian Bensadoun, Mike Schlander, Felix Riedmaier, Daniel Miller, Marten Lahode.
  • Angriff: Adao Carlos William, Marcel Schmid, Leon Borde.
  • Neuzugänge: Adao Carlos William, Leon Borde (beide ohne Verein), Patrick Pfohmann, Felix Riedmaier, Sean Semmler, Dominik Radler (alle eigene Jugend).
  • Abgänge: Dominik Breher (TSV Kirchberg), Wolfgand Dodel (BSC Wolfertschwenden).
  • Trainer: Christoph Amann, Stephan Böck (beide seit 2018).
  • Saisonziel: Gesichertes Mittelfeld.
  • Meisterschaftstipp: Erkheim, Neugablonz.

BSK Olympia Neugablonz

Lesen Sie auch
##alternative##
Handball/TV Memmingen

Handball: Neuformiertes Team des TVM will in der „Mini-Liga“ bestehen

Die Schmuckstädter sind am ersten Spieltag spielfrei. Für den Start gegen den FC Heimertingen am kommenden Mittwoch sind sie gerüstet, können aber nicht in voller Stärke antreten. „Wir haben jetzt Urlaubszeit. Da ist der BSK besonders betroffen“, so Cheftrainer Dragan Lazic. Dennoch sei die komplette Mannschaft top vorbereitet. „Alle haben in den vergangenen Wochen mitgezogen“, so der Übungsleiter. Neugablonz will sich im Mittelfeld etablieren. Die Neuzugänge seien fleißig und haben sich gut entwickelt, so Trainer Lazic.

  • Tor: Fabio Reichert, Tobias Kleiner.
  • Abwehr: Dorijan Ozvald, Ahmad Hamwi, Angelo Pohl, Sandro Reichert, Erik Roller, Tobias Süß, Kevin Thiel, Ersoy Ümre.
  • Mittelfeld: Mathias Franke, Michael Henne, Daniele Sgodzaj, Julian Süß, Zoran Vrbanic, Kenan Yildirim.
  • Angriff: Akin Köklü, Benjamin Maier, Dzhan Karabash, Metehan Seliog.
  • Neuzugänge: Metehan Seliog, Daniele Sgodzaj (beide SpVgg Kaufbeuren), Kenan Yildirim (FC Memmingen), Arkin Köklü (FV Illertissen).
  • Abgänge: Michael Uhrmann, Maximilian Nieberle (beide SpVgg Kaufbeuren), Can Balcioglu (SV Erpfting).
  • Trainer: Dragan Lazic (neu, vorher eigene Jugend) für Rrust Miroci (Ziel unbekannt).
  • Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz.
  • Meisterschaftstipp: Keine Angabe.

TSV Ottobeuren

Mit viel Respekt geht der TSVO in seine zweite Bezirksligasaison. Zum einen deshalb, weil das zweite Jahr in einer Liga normalerweise immer schwieriger ist als das erste. Zum anderen stehen die drei Korsettstangen Robin Berger, Alex Dietrich (jeweils Karriereende) und Andre Michels (Spielertrainer SC Untrasried) dem Verein nicht mehr zur Verfügung. Nicht nur deshalb setzt Ottobeuren verstärkt auf junge Spieler und will den Klassenerhalt schaffen.

  • Tor: Michael Raith, Manuel Witt, Kilian Imhof, Lothar Jauernig.
  • Abwehr: Marcel Aust, Dominik Hailer, David Hoffmann, Cornelius Illing, Leon Friede, Matthias Kofler, Simon Kofler, Gregor Mang, David Schäffler, Jonas Weiss.
  • Mittelfeld: Niklas Albrecht, Robin Böhning, Hamid Byram, Nassim Cherif, Julian Frei, Alexander Honold, Florian Jakob, Diellzon Karpuzi, Christian Kofler, Marc Michels, Manfred Rinninger, Stephan Schabel, Nicolai Schnitzler, Niklas Tschugg.
  • Angriff: Christian Dietrich, Stefan Dietrich, Jonas Eberl, Marcus Harzenetter, Markus Kofler, Jeton Zejnullahu, Adrian Zuka, Bryan Bertsch, Fatlind Vezaj.
  • Neuzugänge: Bryan Bertsch (TSV Babenhausen), Jeton Zejnullahu (TSV Flacht), Jonas Eberl, Cornelius Illing, Kilian Imhof, Leon Friede (alle eigene Jugend), Stephan Schabel (TSV Buch), Diellzon Karpuzi (JFV Alsfeld), Alexander Honold (TSV Kottern), Hamid Byram (Internat. Memmingen), Fatlind Vezaj (SD Smartno ob Paki, Slowenien).
  • Abgänge: André Michels (SC Untrasried), Alexander Wenisch (ASV Fellheim), Robin Berger, Alexander Dietrich (beide Laufbahn beendet), Bryan Bertsch (FC Viktoria Buxheim).
  • Trainer: Karlheinz Schabel (seit 2020, vorher vereinslos) für Thomas Reinhardt (jetzt Sportlicher Leiter FC Memmingen).
  • Saisonziel: Klassenerhalt.
  • Meisterschaftstipp: TSV Bobingen.

FC Thalhofen

Mit gemischten Gefühlen geht die Mannschaft von Florian Niemeyer, im fünften Jahr Trainer, in die Saison. Im Pokal schied der FCT früh aus und auch die Testspiele waren durchwachsen. Doch die Ergebnisse waren zweitrangig. Es galt, die Mannschaft nach der langen Pause zu einer Einheit zu formen. Mit dem Wechsel von Kapitän Niko Beutel zu Kottern ist eine wichtige Stütze weggebrochen, die ersetzt werden muss. Trotzdem spekuliert Niemeyer auf einen Platz im oberen Tabellendrittel.

  • Tor: Patrick Reichhart, Christoph Friegel, Lukas Kress.
  • Abwehr: Bernhard Eiband, Christoph Berkmüller, Florian Sprenzel, Patrick Sandner, Dennis Kohl, Marco Steinhauser, Robin Thiel.
  • Mittelfeld: Dominik Dürr, Janik Suske, Samuel Olejnik, Jakob Zeiler, Nicolas Steger, Timo Welte, Stefan Weissenbach, Fabian Hartmann.
  • Angriff: Arber Jakupi, Luca Csauth, Linus Zeiler.
  • Neuzugänge: Dennis Kohl (TuS Rosenberg), Christoph Berkmüller, Samuel Olejnik, Timo Welte, Linus Zeiler (alle eigene Jugend).
  • Abgang: Nico Beutel (TSV Kottern).
  • Trainer: Florian Niemeyer (seit 2015).
  • Saisonziel: Oberes Drittel.
  • Meisterschaftstipp: TSV Bobingen.