Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaisersaalkonzerte

Beliebte Reihe in prunkvollem Ambiente feiert Geburtstag

Kaisersaal Kammerorchester

Das 1968 gegründete Kammerorchester Füssen tritt regelmäßig im Kaisersaal auf.

Bild: Kulturamt Füssen

Das 1968 gegründete Kammerorchester Füssen tritt regelmäßig im Kaisersaal auf.

Bild: Kulturamt Füssen

Seit 70 Jahren verbinden sich im Füssener Barockkloster ein eindrucksvoller Rahmen und erlesene Klänge zum Gesamtkunstwerk. Wie einst alles begann.
23.03.2021 | Stand: 17:45 Uhr

Trotz aller medialen Möglichkeiten, Musik zu genießen, die zuletzt durch Streaming-Angebote einen weiteren Schub erfahren haben, ist für viele das Live-Erleben von Kunst und Kultur noch immer nicht zu ersetzen. Das zeigt seit nunmehr 70 Jahren der Erfolg der Kaisersaalkonzerte im Füssener Barockkloster St. Mang. Für das Jubiläumsjahr haben die Veranstalter um Kulturamtsleiterin Karina Hager renommierte Musikerinnen und Musiker mit spannenden Programmen eingeladen. Sie hoffen, dass die Reihe im Juni unter denselben Hygieneregelungen starten kann, die bereits im vergangenen Jahr galten: mit einer begrenzten Besucherzahl und auf 60 bis 70 Minuten beschränkten Konzerten ohne Pause, die jeweils ab 18 Uhr und dann noch einmal ab 20 Uhr dargeboten werden. In der aktuellen Krisenzeit ist die Bevölkerung laut Hager kulturell regelrecht „ausgehungert“ und nahm das Kulturprogramm im vergangenen Jahr mit großer Freude an. Jetzt blicke man optimistisch auf die Sommersaison 2021. Zuvor blickte sie aber noch in die Chronik der Konzertreihe.