Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umzug

Camping mit Almwiesen-Duft im Auto

Southvan

Schreiner Florian Dopfer und Southvan-Geschäftsführer Andreas Gregg freuen sich über die neue Produktionsstätte für die Southvan-Camper in der Schreinerei Dopfer in Hopferau.

Bild: Alexandra Decker

Schreiner Florian Dopfer und Southvan-Geschäftsführer Andreas Gregg freuen sich über die neue Produktionsstätte für die Southvan-Camper in der Schreinerei Dopfer in Hopferau.

Bild: Alexandra Decker

Die Firma Southvan ist von Weißensee zur Schreinerei Dopfer nach Hopferau umgezogen und setzt auf besondere Alleinstellungsmerkmale.
12.02.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Die Schreinerei Dopfer hat zusammen mit der Firma Southvan knapp 200.000 Euro in ihren Produktionsstandort in Hopferau investiert. Das Campingbusunternehmen Southvan ist nun komplett vom bisherigen Verwaltungssitz in Weißensee dorthin umgezogen. Beheimatet ist sie nun an der Stelle, an der Schreiner Florian Dopfer seinen Familienbetrieb schon seit Jahren führt. Er fertigte von Anfang an Holzteile für die Campingbusse von Southvan und stieg im Frühjahr 2021 groß in das Unternehmen mit ein. Seitdem fokussiert er sich ausschließlich auf den Ausbau der Campingbusse und macht keine anderen Schreinerarbeiten mehr.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.