Forggensee im Allgäu

Forggensee-Schifffahrt: Aktuell keine Online-Buchungen möglich

Forgensee 2022: Wann und wo fahren Schiffe der Forggenseeschifffahrt? Was kostet Schiff fahren? Was ist mit Corona? Die Fragen beantwortet unser Artikel.

Forgensee 2022: Wann und wo fahren Schiffe der Forggenseeschifffahrt? Was kostet Schiff fahren? Was ist mit Corona? Die Fragen beantwortet unser Artikel.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand

Forgensee 2022: Wann und wo fahren Schiffe der Forggenseeschifffahrt? Was kostet Schiff fahren? Was ist mit Corona? Die Fragen beantwortet unser Artikel.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand

Schiff fahren auf dem Forggensee ist seit dem 1. Juni 2022 wieder möglich. Hier alle Infos zu Fahrplan, Tickets, Dauer, und Corona-Maßnahmen.
25.07.2022 | Stand: 10:03 Uhr

Update, 25. Juli: Forggenseeschifffahrt: AKtuell keine Online-Buchung möglich.

Aktuell ist es nicht möglich, Tickets für eine Fahrt mit den Forggenseeschiffen zu buchen: "Liebe Fahrgäste, das online Buchen unserer Fahrkarten ist momentan leider nicht möglich, da sich das System aktuell in Bearbeitung befindet. Ihre Tickets erhalten Sie wie gewohnt an Bord unserer Schiffe", schreibt die Forggenseeschifffahrt auf ihrer Seite.

Hier geht es zum Ursprungstext vom Mai 2022

"Schiff fahren Forggensee: Dauer? Wann? Wo? Kosten?" Viele Touristen wollen am Forggensee (Landkreis Ostallgäu) unterhalb von Schloss Neuschwanstein an einer Schifffahrt teilnehmen und suchen im Internet nach entsprechenden Informationen. Der Forggensee ist Deutschlands größter Stausee. Bekannt ist er neben seinem herrlichen Blick auf die Ammergauer Alpen und die Königsschlösser auch für das Festspielhaus am westlichen Ufer. Der Forggensee ist 12 Kilometer lang und drei Kilometer breit.

Wichtige News zur Forggenseeschifffahrt 2022, zu Fahrplan, Tickets, Kosten und Corona haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Forggensee im Allgäu: Schiffe fahren im Sommer 2022 wieder - Unterschiedliche Dauer

Die Forggenseeschifffahrt sticht auch 2022 wieder in See: Vom 1. Juni bis zum 15. Oktober sind Rundfahrten mit dem Schiff möglich, teilt die Forggenseeschifffahrt mit.

  • Kleine Rundfahrt (Dauer: 1 Stunde, Schiff: MS Allgäu)
  • Große Rundfahrt (Dauer: 1:55 Stunden, Schiff: MS Füssen)

Lesen Sie auch
##alternative##
Karibikflair im Ostallgäu

Wieso sich eine Schifffahrt auf dem Forggensee auch für Einheimische lohnt

Start und Ziel befinden sich für beide Ausflüge mit dem Schiff am Bootshafen Füssen, Parkplatz P 7. Übrigens: Im Winter und im Frühling gibt es keinen Schifffsverkehr auf dem Forggensee. (Lesen Sie auch: Forggensee im Allgäu: Wann ist er voll? Wann ist der See leer?)


Überblick kleine Rundfahrt auf dem Forggensee

  • Täglich 5 Rundfahrten ab dem 01.06. bis zum 15.10.2022
  • Start: Bootshafen Füssen, Parkplatz P7.
  • Abfahrt: 10:30 11:50 13:20 14:40 16:00 Uhr
  • Dauer: 1 Stunde
  • Ticket: Karten gibt es am Infopoint am Bootshafen Füssen.
  • Kosten: 12 Euro Erwachsene, 6 Euro Kinder (4-16 Jahre), 3 Euro Hunde, 2 Euro Fahrrad
  • Schiff: MS Allgäu. Es ist das kleinere der beiden Forggenseeschiffe. 80 Sitzplätze hat es unter Deck. 110 Sitzplätze bietet die MS Allgäu auf dem Sonnendeck.

(Lesen Sie auch: Wo kann ich am Forggensee parken? Parkplätze, Kosten, Anfahrt, alle Infos)

Schiff fahren auf dem Forggensee: Auch 2022 heißt es wieder "Leinen los" auf dem Stausee bei Füssen im Ostallgäu.
Schiff fahren auf dem Forggensee: Auch 2022 heißt es wieder "Leinen los" auf dem Stausee bei Füssen im Ostallgäu.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Überblick große Rundfahrt auf dem Forggensee

  • Täglich 3 Rundfahrten von 01.06. bis 03.10.2022 (Achtung: Nur noch zwei Rundfahrten sind es vom 4.10. bis 15.10.2022)
  • Start: Bootshafen Füssen, Parkplatz P7
  • Abfahrt: 10:00, 12:30, 15:00 Uhr
  • Dauer: 1:55 Stunden
  • Besonderheit: Wegen des Aushub des Grundes im Forggensee gibt es 2022 auf der großen Rundfahrt eine Änderung der Route. Statt vom Festspielhaus aus quer rüber nach Schwangau- Waltenhofen zu fahren, fahren die Schiffe in nördliche Richtung, drehen eine Kurve, um dann südlich nach Waltenhofen zu fahren. Die Schiffsanlegestelle Dietringen wird nur noch einmal pro Rundfahrt angefahren. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Tickets: Karten gibt es am Infopoint am Bootshafen Füssen.
  • Kosten: 16 Euro Erwachsene, 8 Euro Kinder (4 - 16 Jahre) , 39 Euro Familienkarte (Eltern/Großeltern und ab zwei eigene Kindern)
  • Schiff: MS Füssen. Es ist das größere der beiden Forggensee-Schiffe. Es hat 220 Sitzplätze innen und 180 Sitzplätze außen.
    Der idyllisch gelegene Forggensee im Ostallgäu ist der größte Stausee Deutschlands.
    Der idyllisch gelegene Forggensee im Ostallgäu ist der größte Stausee Deutschlands.
    Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Wem eine "normale" Ausflugstour nicht ausreicht: Sowohl die MS Allgäu (bis zu 80 Personen) als auch die MS Füssen (bis zu 200 Personen) können von 1. Juni bis 15. Oktober für Feste und Events gebucht werden. Die MS Allgäu kostet 400 Euro pro Stunde (plus 19 Pozent Mehrwertsteuer), die MS Füssen 800 Euro (plus 19 Prozenz Mehrwertsteuer).

(Alle Angaben ohne Gewähr. Hinweis für Tagesausflügler: Es gibt verschiedene Ermäßigungen für eine Schifffahrt auf dem Forggensee. Mehr dazu lesen Sie hier.)

Schiffahrt auf dem Forggensee: Corona-Regeln oder nicht? Das gilt ab 1. Juni aktuell

Vor der Abfahrt ist eine Registrierung am Infopoint erforderlich. "Am besten laden Sie sich bereits im Vorfeld die Luca-App auf Ihr Smartphone und erfassen hier Ihre notwendigen persönlichen Daten für eine mögliche Kontaktnachverfolgung. An unserem Infopoint erhalten Sie einen QR-Code für den „Check-in“ an Bord, gerne ist auch eine handschriftliche Registrierung möglich", heißt es bei der Forggensee-Schifffahrt. Zutritt auf die Schiffe sei nur mit gültigem „Check-in“ Nachweis möglich. 2021 hatten wegen der Corona-Pandemie auch bei der Forggenseeschifffahrt, einem Betrieb der Stadt Füssen, teils striktere Regeln gegolten.

Die Forggenseeschifffahrt sorgt nicht nur für einen Transport über den Forggensee, sondern beschert auch das eine oder andere kuriose Fotomotiv.
Die Forggenseeschifffahrt sorgt nicht nur für einen Transport über den Forggensee, sondern beschert auch das eine oder andere kuriose Fotomotiv.
Bild: Matthias Becker