Feuerwehreinsatz in Eisenberg

Feuer brach in Holzhaus in Eisenberg-Zell aus: Brandursache weiter unklar

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden, als ein Feuer in einem Holzhaus in Eisenberg ausbrach.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden, als ein Feuer in einem Holzhaus in Eisenberg ausbrach.

Bild: Albert Guggemos

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden, als ein Feuer in einem Holzhaus in Eisenberg ausbrach.

Bild: Albert Guggemos

In Eisenberg ist es am späten Freitagnachmittag zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und verhinderte Schlimmeres.
06.08.2022 | Stand: 14:30 Uhr

Aktualisiert am Samstag, 14 Uhr - Am späten Freitagnachmittag rückte die Feuerwehr zu einem Brand in einem Holzhaus in Eisenberg-Zell aus. Wie die Polizei berichtet, war das Feuer in der Küche des Hauses ausgebrochen. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Brand in Zell: Bewohner waren zum Zeitpunkt nicht vor Ort

Die Bewohner seien zum Zeitpunkt nicht vor Ort gewesen, teilt die Polizei mit. Weil die Einsatzkräfte schnell vor Ort waren, war der Brand zügig unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Wohnhaus konnte verhindert werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Eisenberg, Pfronten, Pfronten-Weißbach und Weißensee mit knapp 50 Mann.

Der Schaden wird bislang auf ca 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei weiter nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden durch das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Kempten geführt.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Füssen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Füssen".