Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lockdown: Vom Hotelier zum Obstbauer

Hotelchef aus Eisenberg widmet sich der Veredelung von Obstbäumen

Schorsch Kössel

Schorsch Kössel, Chef des Burghotel Bären, hat viele Obstbäume in seinem Bärengarten und auf seiner Streuobstwiese. Er hat die Coronazeit genutzt, um sich der Veredelung von Obstgehölzen zu widmen.

Bild: Martina Gast

Schorsch Kössel, Chef des Burghotel Bären, hat viele Obstbäume in seinem Bärengarten und auf seiner Streuobstwiese. Er hat die Coronazeit genutzt, um sich der Veredelung von Obstgehölzen zu widmen.

Bild: Martina Gast

Der Chef des Burghotel Bären hat den Lockdown genutzt, um sich weiter zu entwickeln. Der Kräuterkenner geht nun unter die Obstbauern und veredelt Bäume.
05.05.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Kurzarbeit oder eine ruhige Kugel zu schieben, ist dem ideenreichen Chef des Eisenberger Burghotel Bären, Schorsch Kössel, völlig fremd. Obwohl sein Hotel seit über einem halben Jahr geschlossen ist und Stillstand droht. Der Botaniker hat sich neben dem umfangreichen Kräuterwissen nun in ein neues Metier gewagt, an die uralte Technik der Obstbaumveredelung. „Im Vorfeld müssen alle Gerätschaften desinfiziert und gereinigt werden, fast wie bei einer Operation an Mensch oder Tier, sonst wächst da nichts zusammen“, erklärt er das spannende Experiment.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat