Feuerwehr Roßhaupten

Jugendfeuerwehr Roßhaupten: Nachwuchskräfte legen Zwischenprüfung ab

Einige Jugendliche der Feuerwehr Roßhaupten haben ihre Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt. Mit dabei waren auch (von links) Kommandant Rudi Mielke und sein Stellvertreter Robert Miller sowie (von rechts) Bürgermeister Thomas Pihusch und Kreisbrandrat Dirk Schranz.

Einige Jugendliche der Feuerwehr Roßhaupten haben ihre Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt. Mit dabei waren auch (von links) Kommandant Rudi Mielke und sein Stellvertreter Robert Miller sowie (von rechts) Bürgermeister Thomas Pihusch und Kreisbrandrat Dirk Schranz.

Bild: Feuerwehr Roßhaupten

Einige Jugendliche der Feuerwehr Roßhaupten haben ihre Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt. Mit dabei waren auch (von links) Kommandant Rudi Mielke und sein Stellvertreter Robert Miller sowie (von rechts) Bürgermeister Thomas Pihusch und Kreisbrandrat Dirk Schranz.

Bild: Feuerwehr Roßhaupten

Neun Nachwuchskräfte dürfen an Übungen teilnehmen. Im Oktober soll die Abschlussprüfung stattfinden. Bürgermeister von Roßhaupten freut sich über das Ergebnis.
20.04.2021 | Stand: 12:00 Uhr

In der Jugendfeuerwehr in Roßhaupten haben die „Großen“ im Alter von 16 bis 17 Jahren ihre Zwischenprüfung der Modularen Truppausbildung abgelegt. Damit erfüllen sie nun die Voraussetzung, um an Übungen teilzunehmen, teilt die Feuerwehr Roßhaupten mit.

Grünes Licht für Prüfungen trotz Corona

Dass diese Prüfung trotz der aktuellen Coronasituation überhaupt stattfinden konnte, dafür gaben Kreisbrandrat Markus Barnsteiner und Roßhauptens Bürgermeister Thomas Pihusch grünes Licht. Zur Prüfung erschienen neben den neun Jugendlichen Kreisbrandmeister Dirk Schranz, als externer Prüfer, Alois Guggemos von der Feuerwehr Roßhaupten und Bürgermeister Pihusch.

Die Prüfung wurde in einen Theorie- und einen Praxisteil unterteilt und die Teilnehmer in zwei Gruppen. Im Theorieteil wurden die Lerninhalte der vergangenen zwei Jahren abgefragt und im Anschluss daran mussten kleinere Aufgaben aus der Praxis rund um die Themen Funk, Knoten und Gerätekunde gelöst werden.

Unter den Augen der beiden Prüfer Schranz und Guggemos bearbeiteten die Prüflinge alle Fragen und Aufgaben zufriedenstellend. Jeder bestand seine Prüfung. Der Bürgermeister freute sich über das tolle Ergebnis, gratulierte den Prüflingen und bedankte sich bei den Teilnehmern und den Ausbildern.

Abschlussprüfung voraussichtlich im Herbst

Kreisbrandmeister Schranz lobte den guten Ausbildungsstand der Jugend. Er freut sich auf ein Wiedersehen bei der Abschlussprüfung, die voraussichtlich im kommenden Herbst stattfindet.

Lesen Sie auch
##alternative##
In Schulgebäude eingebrochen und Abi-Prüfungen gestohlen

Bewährungsstrafen nach geklauten Abitur-Prüfungsaufgaben

Für die Gruppe bedeutet diese bestandene Zwischenprüfung, dass sie künftig die aktiven Mitglieder bei den Übungen unterstützen können. Zu Einsätzen dürfen sie allerdings erst nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung und dem Erreichen des 18. Lebensjahres mitfahren.