Pandemie

Keine Maskenpflicht mehr im Freien in Füssen

Sie galt sehr lange in einigen Füssener Bereichen: die Maskenpflicht. Seit Mittwoch sind die entsprechenden Schilder aber abgebaut.

Sie galt sehr lange in einigen Füssener Bereichen: die Maskenpflicht. Seit Mittwoch sind die entsprechenden Schilder aber abgebaut.

Bild: Heinz Sturm/Archiv

Sie galt sehr lange in einigen Füssener Bereichen: die Maskenpflicht. Seit Mittwoch sind die entsprechenden Schilder aber abgebaut.

Bild: Heinz Sturm/Archiv

Die Corona-Allgemeinverfügung wurde in Füssen nicht verlängert. Wie die Passanten darauf reagieren.
03.02.2021 | Stand: 11:58 Uhr

Am Mittwochmorgen waren sie einfach weg: Die Schilder, die wochenlang auf die Maskenpflicht in der Füssener Reichenstraße und am Kaiser-Maximilian-Platz sowie in der Hopfener Uferstraße hingewiesen haben.

Maskenpflicht galt in Füssen bereits seit Tagen nicht mehr

Eine Rückfrage bei der Stadtverwaltung ergab, dass die Allgemeinverfügungen des Landratsamtes Ostallgäu für diese Maskenpflicht auf „stark frequentierten öffentlichen Plätzen“ abgelaufen ist und nicht verlängert wurde. Bereits seit einigen Tagen galt die Maskenpflicht nicht mehr, nun entfernte der Bauhof die entsprechenden Schilder.

Doch der Mensch ist ein Gewohnheitstier: Zumindest gestern Vormittag trugen nahezu alle Passanten auf dem Kaiser-Maximilian-Platz weiter eine Schutzmaske, auch ohne die Schilder. Was ja nicht schaden kann.

Lesen Sie auch: Zu acht 16. Geburtstag gefeiert - Polizei lässt Party in Bidingen auffliegen