Corona-Krise

Landkreis Ostallgäu: So wird in den nächsten Tagen weiter gegen Corona geimpft

Mobile Teams sind im Ostallgäu unterwegs und impfen in den Heimen.

Mobile Teams sind im Ostallgäu unterwegs und impfen in den Heimen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Mobile Teams sind im Ostallgäu unterwegs und impfen in den Heimen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Landratsamt macht Angaben, wie unter anderem in Füssen, Pfronten und Nesselwang geimpft wird. Mobile Teams gehen in die Heime. Termine ab Anfang Januar möglich.
11.01.2021 | Stand: 14:29 Uhr

Gerade sind vor allem mobile Teams unterwegs, um die Bewohner und Mitarbeiter in den Pflege- und Seniorenheimen gegen das Coronavirus zu impfen. In den nächsten Tagen verteilen die Teams das Serum der Hersteller Biontech und Pfizer in den folgenden Einrichtungen:

Mittwoch, 30. Dezember

Alten- und Pflegeheim der Hospitalstiftung Kaufbeuren

St. Martin Seniorenzentrum und Pflegeheim Füssen

Senioren- und Pflegeheim Obergünzburg

Krankenhaus Kaufbeuren

Krankenhaus Füssen

Krankenhaus Buchloe

In den Seniorenheimen in Buchloe, Pfronten und Nesselwang wird geimpft

Donnerstag, 31. Dezember

AWO-Alten- und Pflegeheim Kaufbeuren

Senioren- und Pflegeheim Buchloe

Freitag, 1. Januar

Krankenhaus Pfronten

Krankenhaus Kaufbeuren

Samstag, 2. Januar

Alten- und Pflegeheim Heilig-Geist-Stiftung Nesselwang

Pflegeheim „Wohnen und Fördern“ Kaufbeuren

Sonntag, 3. Januar

Senioren- und Pflegeheim St. Michael Füssen

Pflegeheim Wiltschka Mauerstetten

Anfang 2021 sollen laut Landratsamt auch Termine an den Impfzentren in Kaufbeuren und Marktoberdorf möglich sein.