Ski-Alpin

Lucie Uhl aus Nesselwang trainiert mit Ski-Stars Felix Neureuther und Linus Strasser

Lucie Uhl aus Nesselwang nahm an einem Camp für Nachwuchsfahrerinnen in Sölden (Ötztal) teil. Dabei waren auch die Skistars Linus Strasser und Felix Neureuther.

Lucie Uhl aus Nesselwang nahm an einem Camp für Nachwuchsfahrerinnen in Sölden (Ötztal) teil. Dabei waren auch die Skistars Linus Strasser und Felix Neureuther.

Bild: Rieß

Lucie Uhl aus Nesselwang nahm an einem Camp für Nachwuchsfahrerinnen in Sölden (Ötztal) teil. Dabei waren auch die Skistars Linus Strasser und Felix Neureuther.

Bild: Rieß

Die Zwölfjährige darf als Belohnung für ihre starken Leistungen mit Felix Neureuther und Linus Weltcup-Fahrer Linus Strasser trainieren. Was sie dabei erlebte
23.06.2022 | Stand: 14:13 Uhr

Inzwischen stehen die Skier von Lucie Uhl zwar wieder im Keller und das Nachwuchstalent hat mit dem Sommertraining begonnen. Doch Zeit zum Verschnaufen gab es für die Zwölfjährige vom SK Nesselwang dazwischen kaum.

Der Grund dafür war ein sehr erfreulicher. Denn als Belohnung für ihre starken Leistungen in der vergangenen Saison wurde die junge Nesselwangerin zum Felix Neureuther Cup auf den Gletscher nach Sölden eingeladen. Traditionell qualifizieren sich zu der Veranstaltung des Ex-Skistars die jeweils besten sechs Mädchen und Buben sowie die beste Mannschaft des Finalwochenendes im deutschen U12-Schülercup. Diese hatten sich in diesem Jahr in Berchtesgaden zum Wettkampf getroffen. Gleich zwei Fahrerinnen des Ski-Stützpunktes Ostallgäu-Außerfern qualifizierten sich über sehr gute Ergebnisse bei den regionalen Ausscheidungsrennen im Allgäu und im Werdenfels für das Finale. Neben Lucie Uhl startete auch Zoé Fischer (RG Burg Mindelheim) beim Finale. Die junge Nesselwangerin sicherte sich dort beim Parallel-Wettbewerb zusammen mit dem Team Allgäu I den Sieg und somit die Fahrkarte ins Ötztal.

Lucie Uhl aus Nesselwang beim Skicamp von Felix Neureuther in Sölden dabei

Das dreitägige Camp mit Felix Neureuther war für Uhl nun der Höhepunkt des Winters. Am Rettenbachferner wurde am Seiterjöchl eine hervorragende Trainingspiste mit Wellen und Sprüngen für die jungen Skitalente präpariert. Zudem wartete Neureuther mit einem Top-Trainerteam auf. An seiner Seite standen unter anderem Weltklassefahrer Linus Strasser, Teamchef Wolfgang Maier vom Deutschen Skiverband (DSV) und DSV-Nachwuchstrainer Andreas Ertl.

Neben dem Schneetraining stand am Nachmittag des zweiten Tages ein intensives Sportprogramm in der Turnhalle mit allen Trainern auf dem Programm.

Bei der Verabschiedung brachten Felix Neureuther und alle Coaches es schließlich auf den Punkt: „Das diesjährige Camp hat richtig großen Spaß gemacht! Wir hoffen, dass ihr die Profi-Tipps umsetzen könnt und auch in Zukunft weiter fleißig trainiert.“

Großes Ziel: Einmal selbst im Weltcup fahren

Lesen Sie auch
##alternative##
Nachwuchs bei Familie Neureuther

Felix und Miriam Neureuther: Tochter Lotta ist da

Dann nämlich könnte Neureuthers Vision schon bald wahr werden, wonach es für ihn das Schönste wäre, wenn er „in ein paar Jahren auf der Couch vorm Fernseher sitzt und einem von euch beim Rennfahren zuschauen könnte“.

Lucie Uhl hat den ersten Schritt auf diesem Weg bereits gemacht. Aufgrund ihrer hervorragenden Resultate wurde sie für die kommende Saison in den U 14-Zentralkader des Allgäuer Skiverbands (ASV) berufen. Dort trainiert sie nun mit den besten Allgäuerinnen und Allgäuern der Jahrgänge 2009 und 2010.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.