Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Serie "100 Jahre EV Füssen"

Martin Beck ist der älteste Meisterspieler des EV Füssen

Im Gespräch mit dem langjährigen Redaktionsleiter des Füssener Blatts, Arno Späth, blickt Dr. Martin Beck (88) auf sein langes Sportlerleben zurück. Anlass ist das bevorstehende 100-jährige Vereinsjubiläum.

Im Gespräch mit dem langjährigen Redaktionsleiter des Füssener Blatts, Arno Späth, blickt Dr. Martin Beck (88) auf sein langes Sportlerleben zurück. Anlass ist das bevorstehende 100-jährige Vereinsjubiläum.

Bild: Arno Späth

Im Gespräch mit dem langjährigen Redaktionsleiter des Füssener Blatts, Arno Späth, blickt Dr. Martin Beck (88) auf sein langes Sportlerleben zurück. Anlass ist das bevorstehende 100-jährige Vereinsjubiläum.

Bild: Arno Späth

Er kann erzählen über Gegenspieler, die beim Eishockey ihr Auge verloren und war sieben Mal Meister mit dem EVF. Episoden aus dem schillernden Leben des Arztes.
14.05.2022 | Stand: 17:32 Uhr

Ob innerhalb der Mannschaft, unter den Fans auf den Zuschauer-Tribünen oder auch heute noch: Martin Beck wurde und wird kaum als „Martin“ angesprochen. Ist von ihm die Rede, dann ist er der „Bolly“. Warum? „Ich war als Kind sehr dick“, erzählt Beck. „Ist das ein netter Bollen“, hätten die Leute gesagt, wenn er im Kinderwagen spazieren gefahren wurde und sie ihn bestaunten. Und aus diesem „Bollen“ wurde der nicht nur in Eishockey-Kreisen bekannte „Bolly“. Der spätere Zahnmediziner Dr. Beck – heute 88 Jahre alt – war in den 1950er Jahren als Verteidiger eine der Stützen der damaligen Füssener Meister-Mannschaften. Sie holten den Titel fast wie am Fließband. Von 1953 bis einschließlich 1959 sieben Mal in Folge.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.