Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Feuerwehrler berichten von Einsätzen

Unwetter über Füssen "war schon extrem“: Hagelkörner drückte es sogar aus Toilette

Über Stunden waren die Feuerwehren aus Füssen und dem Umland ab Montagnachmittag im Dauereinsatz. Ein solch schlimmes Unwetter gab es in Füssen schon lange nicht mehr.

Über Stunden waren die Feuerwehren aus Füssen und dem Umland ab Montagnachmittag im Dauereinsatz. Ein solch schlimmes Unwetter gab es in Füssen schon lange nicht mehr.

Bild: Benedikt Siegert

Über Stunden waren die Feuerwehren aus Füssen und dem Umland ab Montagnachmittag im Dauereinsatz. Ein solch schlimmes Unwetter gab es in Füssen schon lange nicht mehr.

Bild: Benedikt Siegert

„Das war schon extrem“: Selbst ein altgedienter Feuerwehrmann kann sich nicht an ein so schweres Unwetter erinnern, wie es am Montag über Füssen niedergegangen ist.
24.05.2022 | Stand: 15:51 Uhr

Ein Unwetter mit Hagel und Starkregen wütete am späten Montagnachmittag in und um Füssen. Keller und Tiefgaragen waren infolge flutartiger Regenfälle vollgelaufen. Sogar ein Supermarkt in der Innenstadt und mehrere Hotels mussten zwischenzeitlich evakuiert werden. „Das war schon extrem.“ Selbst ein altgedienter Feuerwehrmann wie Toni Gezer, der seit 30 Jahren aktiv ist, kann sich nicht an ein so schweres Unwetter erinnern, wie es am Montagnachmittag über Füssen niedergegangen ist.