Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bürgerentscheid

Vier-Sterne-Hotel in Lechbruck: Befürworter formieren sich

Sprechen sich für den Neubau aus: Der frühere Bürgermeister Helmut Angl und Felicitas Weeber, Geschäftsführerin des Via Claudia Campingplatzes.

Sprechen sich für den Neubau aus: Der frühere Bürgermeister Helmut Angl und Felicitas Weeber, Geschäftsführerin des Via Claudia Campingplatzes.

Bild: Silke Zink

Sprechen sich für den Neubau aus: Der frühere Bürgermeister Helmut Angl und Felicitas Weeber, Geschäftsführerin des Via Claudia Campingplatzes.

Bild: Silke Zink

In Lechbruck sprechen sich nun einige Bürger deutlich für einen Neubau am Oberen Lechsee aus. Welche Vorteile sie für die Gemeinde sehen.
20.02.2021 | Stand: 18:09 Uhr

In die nächste Runde geht die Diskussion um den geplanten Bau eines Vier-Sterne-Hotels auf dem Gelände des maroden Hallenbads und der alten Tennishalle in Lechbruck. Neben der Bürgerinitiative gegen das Hotel formiert sich in der Gemeinde nun eine Gruppe von Bürgern, die sich unter dem Slogan „Hotel? Ja, bitte!“ ausdrücklich für den Neubau ausspricht. Einer der Beteiligten ist der frühere Bürgermeister Helmut Angl, der die Gespräche rund um den Hotelbau am Oberen Lechsee während seiner Amtszeit, die im Frühjahr 2020 endete, noch begonnen hatte.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat