Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wechsel zum Traumberuf

Wie aus einem Schreiner ein Erzieher und der neue Leiter der Kindertagesstätte Seeg wurde

Michael Keibel ist der neue Leiter der Kindertagesstätte St. Ulrich in Seeg. Auf unserer Aufnahme begutachtet er gerade mit (von links) Aldana, Julian und Jonas die Gärtnerei-Erfolge im Hochbeet der Einrichtung.

Michael Keibel ist der neue Leiter der Kindertagesstätte St. Ulrich in Seeg. Auf unserer Aufnahme begutachtet er gerade mit (von links) Aldana, Julian und Jonas die Gärtnerei-Erfolge im Hochbeet der Einrichtung.

Bild: Alexandra Decker

Michael Keibel ist der neue Leiter der Kindertagesstätte St. Ulrich in Seeg. Auf unserer Aufnahme begutachtet er gerade mit (von links) Aldana, Julian und Jonas die Gärtnerei-Erfolge im Hochbeet der Einrichtung.

Bild: Alexandra Decker

Mit Michael Keibel hat die Kita in Seeg nach langer Suche einen neuen Leiter. Die Ausbildung zum Erzieher machte er erst mit Ende 30. Wie es dazu kam.
10.08.2022 | Stand: 19:50 Uhr

Früher war Michael Keibel Schreiner. Später arbeitete er in einer Werbeagentur, im Vertrieb des Schmuckherstellers Swarowski, als Gruppenleiter in einer Werkstätte für Behinderte und in einem Fahrradgeschäft. All diese Jobs hätten Spaß gemacht. „Jetzt aber habe ich das absolute Los gezogen“, sagt der 50-jährige Schwangauer und meint damit seine Arbeit als Erzieher und die neue Stelle als Leiter der Kindertagesstätte St. Ulrich in Seeg.