Nikolausumzug und Nikolausmarkt

Das sollten Sie zum großen Nikoalustreffen 2022 in Missen-Wilhams wissen

Im November findet das 10. Internationale Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams statt. Es wird unter anderem wieder den Nikolausmarkt und den großen Nikolaus-Umzug geben.

Im November findet das 10. Internationale Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams statt. Es wird unter anderem wieder den Nikolausmarkt und den großen Nikolaus-Umzug geben.

Bild: Olaf Winkler (Archivbild)

Im November findet das 10. Internationale Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams statt. Es wird unter anderem wieder den Nikolausmarkt und den großen Nikolaus-Umzug geben.

Bild: Olaf Winkler (Archivbild)

An diesem Wochenende findet das 10. Internationale Nikolaustreffen mit Nikolausumzug und Nikolausmarkt in Missen-Wilhams statt. Hier finden Sie alle Infos.
24.11.2022 | Stand: 17:54 Uhr

Bald ist es wieder so weit: Das internationale Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams (Landkreis Oberallgäu) findet wieder statt. Dieses Jahr wird das Nikolaus-Treffen von der Bruderschaft vom Heiligen Nikolaus Missen schon zum zehnten Mal veranstaltet.

Das interntionale Nikolaus-Treffen 2022 in Missen-Wilhams geht von Freitag, 25. November, bis Sonntag, 27. November. Um die 60 Nikoläuse aus ganz Europa werden in diesem Jahr an der Veranstaltung teilnehmen. Der Umzug in Missen-Wilhams gilt als ein besonderes Event, weshalb seit zehn Jahren Nikoläuse von überall her nach Missen kommen.

Hinter dem Umzug stehen die Geschichte und die Werte des Nikolaus. Die Darsteller basieren ihren Dienst auf der Geschichte von Bischof von Myra, der im vierten Jahrhundert nach Christus lebte. Er zeichnete sich durch Selbstlosigkeit und Hilfsbereitschaft aus. Diese Werte werden in Missen gefeiert und weitervermittelt.

Internationales Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams 2022: Programm mit Nikolausmarkt und Umzug

Freitag, 25. November 2022

  • Ab 18 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer, anschließend Bruderschaftsversammlung und Bischofskonferenz

Samstag, 26. November 2022

  • Ab 15 Uhr: Nikolausmarkt in Missen-Wilhams mit Vorstellung der unterschiedlichen Bräuche und kulinarischer Verköstigung
  • Um 17.30 Uhr: Großer Nikolauszumzug mit Engeln, Kutschen, Fackelträgern, Klausen, Fanfaren und so weiter

Sonntag, 27. November 2022

  • Um 10.15 Uhr: Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Missen-Wilhams.

Das internationale Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams beginnt am Freitag, 25. November, mit einer Versammlung der Bruderschaft und einer Bischofskonferenz. Am Samstag öffnet dann der Nikolausmarkt auf dem Sportplatz Missen ab 15 Uhr seine Stände für die Besucher. Dort wird zum Beispiel Kindern erklärt, was die Geschichte vom Nikolaus mit sich bringt und warum es überhaupt so viele Nikoläuse gibt. Die Kinder können zum Nikolaus und seiner Geschichte basteln und Rätsel erraten.

Für die Besucher des Marktes gibt es Speisen aus verschiedenen Ländern. Die Nikoläuse erzählen von den Bräuchen ihres Landes und geben ihre Werte weiter. Als ein Highlight des Marktes gelten laut der Bruderschaft die Klosensänger aus Wangen, die zu Gast sind und ihre Lieder spielen, die sie sonst nur einmal im Jahr darbieten.

Das ist beim 10. Nikolaus-Treffen in Missen-Wilhams geboten

Ab 16 Uhr besuchen die Nikoläuse die Kinder, bevor es ab 17.30 Uhr zum Höhepunkt des Wochenendes kommt: der Nikolausumzug. Die Nikoläuse ziehen begleitet von mit Engeln, Kutsche, Fackelträgern, Klausen und Fanfaren durch Missen. Der Weg führt vom Nikolausmarkt bis zur Kirche und wieder zurück.

Am Sonntag steht die Aussendung der Nikoläuse in ihre Wirkungsbereiche im Fokus. Ab 10.15 Uhr findet ein Gottesdienst statt, bei dem die Nikoläuse gesegnet werden. Zusätzlich nimmt die Bruderschaft neue Mitglieder in ihre Gemeinschaft auf. Das Leitbild der Bruderschaft vom Heiligen Nikolaus lautet "Wen könnte unsere Zeit mehr gebrauchen als eine Leitfigur, die jeder Käuflichkeit widerspricht?", was sie den Menschen nahe bringen möchten.

Hier finden Sie die Termine für die Weihnachtsmärkte 2022 im Allgäu.

Mehr Nachrichten aus dem Oberallgäu lesen Sie hier.