Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mehr Geld in der Hotellerie

"Allgäu Top-Team Hotels" zahlen Löhne über dem Tarif

Die Mitglieder der „Allgäu Top-Team Hotels“ haben sich verpflichtet, ihre Mitarbeitenden übertariflich zu bezahlen. Bei drei Jahren Berufszugehörigkeit erhalten sie als Fachkräfte mindestens 3000 Euro brutto im Monat. Im Bild Mitarbeiterinnen des Hotels Resort Bergkristall in Oberstaufen.

Die Mitglieder der „Allgäu Top-Team Hotels“ haben sich verpflichtet, ihre Mitarbeitenden übertariflich zu bezahlen. Bei drei Jahren Berufszugehörigkeit erhalten sie als Fachkräfte mindestens 3000 Euro brutto im Monat. Im Bild Mitarbeiterinnen des Hotels Resort Bergkristall in Oberstaufen.

Bild: Mathis Leicht Photography

Die Mitglieder der „Allgäu Top-Team Hotels“ haben sich verpflichtet, ihre Mitarbeitenden übertariflich zu bezahlen. Bei drei Jahren Berufszugehörigkeit erhalten sie als Fachkräfte mindestens 3000 Euro brutto im Monat. Im Bild Mitarbeiterinnen des Hotels Resort Bergkristall in Oberstaufen.

Bild: Mathis Leicht Photography

Nach drei Jahren Betriebszugehörigkeit bekommen Fachkräfte mindestens 3000 Euro brutto. Wie sich das auf die Konkurrenz im Oberallgäu auswirkt.
20.11.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Die Arbeit in der Hotellerie in ein besseres Licht rücken – darum geht es den Mitgliedern des neuen Zusammenschlusses „Allgäu Top-Team Hotels“ der Pro Allgäu GmbH. Dazu haben sich die Häuser unter anderem verpflichtet, einen übertariflichen Lohn zu zahlen. Von April 2022 bis April 2023 legen die Tariflöhne bereits um 15 Prozent zu. „Allgäu Top-Team Hotels“ wollen noch ein bisschen mehr drauf legen – und die Zahlen veröffentlichen. Christian Neusch vom Familotel Allgäuer Berghof in Ofterschwang glaubt aber nicht, dass sich dadurch der Konkurrenzkampf um das Personal verschärft. Der Bezirksgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (BHG) ist da skeptischer.