Begleitetes Fahren

17-jähriger Fahranfänger in Unfall auf der B19 bei Fischen verwickelt - seine Mutter wird verletzt

Ein minderjähriger Fahranfänger war auf der B19 bei Fischen in einen Unfall verwickelt.

Ein minderjähriger Fahranfänger war auf der B19 bei Fischen in einen Unfall verwickelt.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein minderjähriger Fahranfänger war auf der B19 bei Fischen in einen Unfall verwickelt.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Fahranfänger wurde am Donnerstag in einen Unfall auf der B19 bei Fischen verwickelt. Seine Mutter, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde verletzt.
11.02.2022 | Stand: 13:32 Uhr

Ein 17-jähriger Fahranfänger wurde am Donnerstagvormittag auf der B19 bei Fischen in einen Unfall verwickelt. Seine Mutter saß auf dem Beifahrersitz. Wie die Polizei berichtet, wollte der Jugendliche von der B19 nach links in Richtung Maderhalm abbiegen und hielt an.

Auffahrunfall auf der B19 bei Fischen

Ein 34-jähriger nachfolgender Autofahrer erkannte das zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die 52-jährige Mutter des 17-Jährigen verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Weil der Jugendliche das begleitete Fahren ab 17 macht und noch nicht alleine Auto fahren darf, musste ihn sein Vater an der Unfallstelle abholen. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Oberallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Oberallgäu".