Bergunfall bei Bad Hindelang

Wanderin rutscht aus und stürzt 80 Meter steile Rille hinunter

Einiges zu tun hatte die Bergwacht Pfronten vergangenes Wochenende. Zweimal war bei den Einsätzen auch die Unterstützung des Rettungshubschraubers Christoph 17 nötig.

Eine 56-Jährige hat sich bei einer Wanderung bei Bad Hindelang verletzt. Sie wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Bild: Bergwacht (Symbolfoto)

Eine 56-Jährige hat sich bei einer Wanderung bei Bad Hindelang verletzt. Sie wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Bild: Bergwacht (Symbolfoto)

Bei Bad Hindelang hat sich eine 56-Jährige während einer Wanderung verletzt. Sie war mit ihrer Tochter unterwegs und rutschte beim Abstieg aus.
30.05.2022 | Stand: 07:23 Uhr

Bei einer Bergtour im Bereich des Imberger Horns in Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu) hat sich am Sonntagmittag (22. Mai 2022) eine 56-jährige Frau verletzt. Laut Angaben der Polizei war sie mit ihrer 25-jährigen Tochter unterwegs, als sie auf dem Weg nach unten ausrutschte.

Bad Hindelang im Oberallgäu: Frau rutscht beim Wandern aus und verletzt sich

Dabei fiel die 56-Jährige eine 80 Meter steile Rille hinunter und zog sich dabei laut Polizei mittelschwere Verletzungen zu. Ihre Tochter verständigte den Rettungsdienst, der die Verletzte nach der Bergung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus brachte. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt.

Bergwacht warnt generell im Frühjahr: Alpine Gefahr nicht unterschätzen

Unabhängig vom konkreten Fall warnt die Bergwacht Wanderer im Frühjahr, sich die Gefahren im alpinen Bereich bewusst zu machen. Unten ist es warm und einladend, in den Höhenlagen herrscht mitunter aber weiterhin Winter. Speziell nordseitig kann noch Schnee liegen, Wege können bedeckt oder vereist sein. Die Rutschgefahr kann besonders tückisch sein.

Im Winter 2021/2022 waren die Bergwachten im Allgäu zu über 2.000 Einsätzen ausgerückt. Allein seit Jahresbeginn verzeichneten Polizei und Bergwachten mehr als 20 Tote in den bayerischen Alpen, fünf davon im Allgäu. Experten-Tipps zur Ausrüstung und Tourenplanung von Michael Fracaro, Geschäftsführer bei der DAV-Sektion Allgäu-Immenstadt, lesen Sie hier.

Lesen Sie auch: Rettungshubschrauber im Allgäu: Diese Hubschrauber fliegen Einsätze in den Allgäuer Bergen

Lesen Sie auch
##alternative##
Tödlicher Unfall

Seil gerissen: 26-Jährige stirbt beim Klettern in Bad Hindelang

Weitere Nachrichten aus dem Oberallgäu lesen Sie hier.

Bilderstrecke

Hoch hinaus: Diese sechs Allgäuer Gipfel müssen Sie kennen

Sie wollten uns schon immer einmal Ihre Meinung zu allgaeuer-zeitung.de sagen? Machen Sie mit bei unserer Leser-Befragung und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad und viele weitere tolle Preise! Hier kommen Sie direkt zur Umfrage.