Auf Verjüngungskur

Blaichacher Fußballer stellen sich für die Zukunft auf - ein Neuer an der Spitze

Der Nachwuchs macht Freude beim TSV Blaichach. Seit einigen Jahren kooperiert der Club in der Jugend mit dem Nachbarverein TSV Burgberg – gemeinsam gehört der Nachwuchs zu den besten Teams im Kreis.

Der Nachwuchs macht Freude beim TSV Blaichach. Seit einigen Jahren kooperiert der Club in der Jugend mit dem Nachbarverein TSV Burgberg – gemeinsam gehört der Nachwuchs zu den besten Teams im Kreis.

Bild: Thilo Kreier

Der Nachwuchs macht Freude beim TSV Blaichach. Seit einigen Jahren kooperiert der Club in der Jugend mit dem Nachbarverein TSV Burgberg – gemeinsam gehört der Nachwuchs zu den besten Teams im Kreis.

Bild: Thilo Kreier

Die Fußballer des TSV Blaichach stellen sich komplett neu auf. Manuel Lang löst Jörgen Eibl nach elf Jahren an der Spitze ab. Erfreulicher Trend beim Nachwuchs.
##alternative##
Von Thilo Kreier
03.08.2022 | Stand: 11:46 Uhr

Deutlich verjüngt geht die Fußballabteilung des TSV Blaichach in die Zukunft. Bei der Jahresversammlung erhielt ein neuformiertes Vorstandsteam um den neuen Abteilungsleiter Manuel Lang das Vertrauen der Mitglieder. Lang löst damit Jörgen Eibl ab, der die Abteilung elf Jahre geführt hatte. Er startet mit rundum verjüngtem Team in die nächsten Jahre.

Etliche Herren-Spieler übernehmen Verantwortung

Mit Tobias Deil (Schriftführer), Andre Lang (Kassier), Pascal Bauer sowie Nicolas und Marco Kamberger als Beisitzer tragen künftig Aktive der Herrenteams Verantwortung für die Fußballabteilung. Der langjährige Vorsitzende Jörgen Eibl wird der Abteilung als Vize erhalten bleiben – auch Günther Holzer als Spielleiter Herren und Thilo Kreier als Jugendleiter sind weiter an Bord. Marko und Patrick Eibl lösen Stefan Rohrmoser ab, der als Technischer Leiter die „gute Seele und der Mann für alles auf dem Sportgelände war“, sagte Eibl. Ingrid Burger und Hermann Klarer bleiben als Revisoren tätig.

Eibl blickte auf die elf Jahre seiner Tätigkeit als Abteilungsvorsitzender zurück: Neben Aufs und Abs der Kreis- und A-Klasse sei es gelungen, die Herrenteams auch organisatorisch durch schwierige Zeiten zu bringen. Nicht zuletzt die Pandemie, aber auch das veränderte Freizeitverhalten hätten das Abteilungsleben in dem Mehrspartenverein erschwert. Sportliches Ziel des Clubs müsse bleiben, ein Kreisklassenteam zu stellen.

Der neue Vorstand des TSV Blaichach (von links) Thilo Kreier, Pascal Bauer, der neue Abteilungsleiter Manuel Lang, Andre Lang, Tobias Deil, Nicolas Kamberger, Marco Kamberger, Günther Holzer und Gesamtvereinsvorsitzender Matthias Filser.
Der neue Vorstand des TSV Blaichach (von links) Thilo Kreier, Pascal Bauer, der neue Abteilungsleiter Manuel Lang, Andre Lang, Tobias Deil, Nicolas Kamberger, Marco Kamberger, Günther Holzer und Gesamtvereinsvorsitzender Matthias Filser.
Bild: Kreier

In die gleiche Kerbe schlug Spielleiter Günther Holzer, der auf einen guten dritten Platz in der vergangenen A-Klassen-Saison verwies. Eine wichtige Weichenstellung sei die intensivierte Zusammenarbeit mit dem TSV Burgberg gewesen. Nachdem die Jugendteams bereits als Spielgemeinschaft an den Start gehen, sind nun auch die „Reserven“ als gemeinsames Team am Start.

Jugend profitiert von Kooperation mit Burgberg

Für die Altherren berichtete Karl Trüber vom Trainingsbetrieb, während Thilo Kreier die Highlights der Jugendarbeit skizzierte. Im dritten Coronajahr und infolge der langfristigen Sperrung der Dreifachturnhalle sahen sich die Betreuer schweren Rahmenbedingungen, aber auch einem Aderlass an Spielern gegenüber. Die vergangenen Jahre hätten im Jugendbereich dank der Kooperation mit dem TSV Burgberg enorm verbesserte Trainingsbedingungen und Spielklassen gebracht.

Lesen Sie auch
##alternative##
TSV Blaichach

Großes Angebot, kaum Möglichkeiten - darum sorgt sich der TSV Blaichach

Die Saison haben die D-Junioren in der Kreisliga A und die C-Junioren in der Kreisliga B und somit in den höchsten Juniorenligen auf Kreisebene abgeschlossen. Auch die E-Jugend findet sich unter den Top Acht auf Kreisebene wieder. Kreier dankte 21 Jugend-Trainerinnen und -Trainern, die sich für die Kinder und Jugendlichen einsetzen. Sein Dank galt der Gemeinde Blaichach, die während der hochwasserbedingten Sperre der Dreifachhalle ein Ausweichen einiger Jugendteams in die Baumit-Arena ermöglicht hatte.

Der Vorsitzende des Gesamtvereins, Matthias Filser, lobte Jörgen Eibl für sein Engagement und seine Leidenschaft in all den Jahren als Abteilungsleiter. Ein großes Projekt für Gesamtverein und Abteilung sei die Errichtung einer neuen Flutlichtanlage gewesen, die mit einem Kostenvolumen von 50.000 Euro erfolgreich abgeschlossen wurde.

Sportlich wurden verdiente Kicker geehrt. Nino Graffeo und Adem Aydogdu bringen es auf 100 Spiele im Blaichach-Dress. Andre Lang, Manuel Lang, Pascal Wahle, Michael Rohrmoser, Florian Rohrmoser und Kevin Hauda spielten bereits 200 mal für den Verein, während Stefan Linder, Mahmut Tasci, Manuel Wildner und Johannes Danna das 300-er Jubiläum feiern. Für 400 Spiele wurden Marco und Patrick Eibl ausgezeichnet – und die Fabelzahl von 700 Spielen erreichte Stefan Rohrmoser.