20.000 Euro Schaden bei Wutanfall angerichtet

Mann rastet aus und geht auf fahrende Autos los

Feature Fotos Polizei, Kriminalität

Ein Mann ging in Burgberg auf zwei Autos los. Als die Polizisten kamen, leistete er massiven Widerstand.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Ein Mann ging in Burgberg auf zwei Autos los. Als die Polizisten kamen, leistete er massiven Widerstand.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Ein Mann rastet in Burgberg aus und hält zwei Autos an. Von einem reißt er das Kennzeichen ab, auf das andere klettert er und beschädigt die Scheiben.
14.04.2021 | Stand: 14:40 Uhr

Ein Mann hat am Dienstagnachmittag in Burgberg Autos angehalten und sie beschädigt. Der 40-Jährige ging zuerst auf das Auto einer 39-jährigen Frau zu und schrie wirr herum, teilt die Polizei mit. Als die Frau am Straßenrand anhielt, riss er das vordere Kennzeichen ab.

Mann läuft in Burgberg über Autodach und zertrümmert Heckscheibe

Ein 65-jähriger Autofahrer wollte indes überholen. Der 40-Jährige ging daraufhin zu seinem Fahrzeug und warf sich auf die Motorhaube. Er schlug mit seiner Gürtelschnalle auf die Windschutzscheibe ein und lief über das Dach. Schließlich zertrümmerte die Heckscheibe und sprang vom Auto herunter.

Als die Polizisten kamen, ging der "gut gebaute" Mann auf sie los, heißt es in der Mitteilung. Die Beamten fesselten ihn trotz massiven Widerstands. Er kam ins Bezirkskrankenhaus. Der Schaden beträgt etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Lesen Sie auch: Mehrere Vergehen in Immenstadt: Eine Fahrt, viele Anzeigen