Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kultur-Lockdown

Corona: Sonthofer Bluesgröße fürchtet nicht nur um die Stimme

Skeptischer Blick in die Zukunft: Blues-Musiker Franz Greiter aus Sonthofen.

Skeptischer Blick in die Zukunft: Blues-Musiker Franz Greiter aus Sonthofen.

Bild: Benra

Skeptischer Blick in die Zukunft: Blues-Musiker Franz Greiter aus Sonthofen.

Bild: Benra

Franz Greiter blickt skeptisch in die Zukunft. Was dem Sonthofer Blues-Sänger und Gitarristen fehlt und womit er sich in der Zwangspause die Zeit vertreibt.
07.04.2021 | Stand: 12:00 Uhr

„Es ist das absolute Chaos, weil wir Künstler ganz am Ende der Kette stehen“, fasst Franz Greiter die momentane Situation für sich und andere Musiker während der Corona-Pandemie zusammen. Der Sonthofer, der sich als Dr. G-Point weit über die Allgäuer Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat, hatte im September vor dem zweiten Lockdown zwar noch ein paar kleinere Auftritte, der Großteil – sage und schreibe 70 Stück – sind allerdings der Pandemie zum Opfer gefallen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat