Tourismus-Projekt

„Detektivweg“ am Hündle in Oberstaufen geplant

Familienwandertag

Am Hündle in Oberstaufen soll ein „Detektivweg“ für für Kinder und Jugendliche entstehen.

Bild: Matthias Becker (Archivfoto)

Am Hündle in Oberstaufen soll ein „Detektivweg“ für für Kinder und Jugendliche entstehen.

Bild: Matthias Becker (Archivfoto)

Oberstaufen will neue Gäste locken. Kinder und Jugendliche können als Detektive in die Bergwelt eintauchen. Mit Seilrutsche, Fernrohr, Holztieren und Kletterfels.
01.07.2021 | Stand: 10:03 Uhr

Bislang waren die „Moun-Teens“ in den Schweizer Bergen unterwegs. Schon bald sollen sie auch am Hündle in Oberstaufen ein Abenteuer lösen. Das hat der Tourismusausschuss des Gemeinderates beschlossen. Erfunden hat die „Moun-Teens“ der Schweizer Buchautor Marcel Naas. Er lässt vier 13-jährige Jugendliche als Detektive in die Bergwelt eintauchen. Junge Besucher im Pizolgebiet können sie dort bereits mit ihren Eltern nacherleben.

Zum „Detektivweg“ am Pizol gehört ein Buch. Über den Weg verteilt finden sich verschiedene Stationen, an denen ein Kapitel gelesen wird. Das führt zu einem Lösungsbuchstaben und am Ende der Wanderung zu einem Lösungswort. Ähnliches plant die Oberstaufen Tourismus Marketing (OTM) jetzt am Hündle.

Audio-Texte in den Gondeln

Den dortigen Walderlebnispfad hätte die Kommune nach über 15 Jahren ohnehin bearbeiten müssen. „Da ist dringend etwas zu tun“, beschreibt Bürgermeister Martin Beckel die Situation. Nun sind maximal 85000 Euro geplant, um daraus einen „Moun-Teens“-Weg zu machen. Elemente wie eine Seilrutsche, ein Fernrohr, Holztiere, ein Kletterfels und eine Wurfstation sind geplant. Insgesamt soll es am Hündle 14 Stationen geben. Audiotechnik in den Gondeln der Hündlebahn ist ebenfalls vorgesehen.

Die Kombination aus einem Buch, das deutschlandweit vertrieben wird, und einem Erlebnis vor Ort sei „ein Alleinstellungsmerkmal“, ist Bernd Seelherr überzeugt. Er ist bei der OTM Projektmanager für den Bereich „Rad und Wandern“. Am Pizol sei es gelungen, vor allem Familien als neue Gäste anzusprechen. Und auch Schulklassen nutzen den Weg als Ausflugsziel.

Lesen Sie auch: Neustart im Aquaria

Lesen Sie auch
##alternative##
Millionen-Straßenbauprojekt in Oberstaufen

Rainwaldstraße in Oberstaufen ab Dienstag für Autofahrer dicht