Weihnachtsmärkte im Allgäu

Trotz neuer Corona-Regeln: Erlebnis-Weihnachtsmarkt in Hindelang endgültig abgesagt

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang

Im Jahr 2019 rollte das Christkind noch durch den Erlebnis-Weihnachtsmarkt von Bad Hindelang. Dann kam Corona. 2020 wurde er abgesagt. Und auch 2021 wird es keine große Veranstaltung geben – auch wenn Weihnachtsmärkte unter Auflagen wieder erlaubt sind.

Bild: Dominik Berchtold (Archiv)

Im Jahr 2019 rollte das Christkind noch durch den Erlebnis-Weihnachtsmarkt von Bad Hindelang. Dann kam Corona. 2020 wurde er abgesagt. Und auch 2021 wird es keine große Veranstaltung geben – auch wenn Weihnachtsmärkte unter Auflagen wieder erlaubt sind.

Bild: Dominik Berchtold (Archiv)

Der Erlebnis-Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang ist wegen Corona auch für 2021 abgesagt. Für Einheimische gibt es allerdings einen kleinen Trost.
06.10.2021 | Stand: 08:07 Uhr

Auch wenn das Kabinett beschlossen hat, dass Weihnachtsmärkte in Bayern wieder stattfinden dürfen: Der große Erlebnisweihnachtsmarkt in Bad Hindelang ist und bleibt abgesagt. Das sei bereits im Juli beschlossen worden, sagt Organisatorin Anja Weber.

Erlebnis-Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang: Dieser Ersatz ist geplant

Bei der Generalversammlung der Bürgergenossenschaft „Wir für Bad Hindelang“, die den Markt organisiert, wurde damals aber über eine kleine Variante gesprochen. Demnach ist geplant, dass es einen viertägigen „Adventszauber“ für Einheimische geben soll.

Hiesige Kunsthandwerker und die Bürgergenossenschaft könnten in Buden am Kurhaus-Vorplatz Anfang Dezember Kunsthandwerk, Essen und Getränke anbieten, hieß es in der Generalversammlung. Weber wollte sich zum aktuellen Stand der Planung derzeit noch nicht äußern.

Lesen Sie auch: Volksfeste im Allgäu sind wieder erlaubt - diese Jahrmärkte und Weihnachtsmärkte sind angekündigt