Freiwilliges Soziales Schuljahr

Foodsharing, Sozialläden und mehr: 37 Oberallgäuer Jugendliche engagieren sich im sozialen Bereich

37 Oberallgäuer Jugendliche engagierten sich im Freiwilligen Sozialen Schuljahr. Dazu zählte zum Beispiel auch die Arbeit beim Foodsharing oder in Sozialläden.

37 Oberallgäuer Jugendliche engagierten sich im Freiwilligen Sozialen Schuljahr. Dazu zählte zum Beispiel auch die Arbeit beim Foodsharing oder in Sozialläden.

Bild: Soeren Stache (dpa, Symbolbild)

37 Oberallgäuer Jugendliche engagierten sich im Freiwilligen Sozialen Schuljahr. Dazu zählte zum Beispiel auch die Arbeit beim Foodsharing oder in Sozialläden.

Bild: Soeren Stache (dpa, Symbolbild)

37 Oberallgäuer Jugendliche leisteten soziale Arbiet im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Schuljahres. Was dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie anders lief.
09.08.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Foodsharing, Pfarreien, Sozialläden, Tierkliniken und Büchereien: Das waren dieses Schuljahr die Einsatzorte für 37 Jugendliche, die sich im Freiwilligen Sozialen Schuljahr (FSSJ) engagiert haben. Das teilt die Freiwilligenagentur Oberallgäu mit, die das Projekt initiiert und begleitet hat.

Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren Einsätze zum Beispiel in Senioreneinrichtungen, Sportvereinen oder Kindertageseinrichtungen nicht oder nur bedingt möglich. „Dadurch ist ein Großteil des FSSJ-Angebots weggebrochen“, sagt Sanja Besler-Benz von der Freiwilligenagentur Oberallgäu. Dennoch hätten die Jugendlichen einen Weg gefunden, sich sozial einzubringen.

Jugendliche im Oberallgäu engagieren sich im sozialen Bereich: Freiwilliges Soziales Schuljahr FSSJ

Für die beteiligten Mädchen und Buben sei das FSSJ eine wertvolle Erfahrung und eine willkommene Abwechslung zum Homeschooling gewesen. Ein Schüler habe gesagt: „Ich war nur noch zuhause, konnte mich nicht mit Freunden treffen, aber mein FSSJ war möglich. Das war mein Wochenhighlight.“ Viele der Beteiligten hätten nicht nur die geforderten 40 sondern teilweise bis zu 100 Stunden abgeleistet, sagt Besler-Benz. Am Ende des Schuljahres erhielten alle Jugendlichen ein FSSJ-Zeugnis.

Lesen Sie auch: