Radeln im Allgäu

Hier entsteht die erste Fahrradstraße im Oberallgäu

Die Sonthofener Schillerstraße wird zur ersten Fahrradstraße im Oberallgäu

Die Sonthofener Schillerstraße wird zur ersten Fahrradstraße im Oberallgäu

Bild: Ulrich Weigel

Die Sonthofener Schillerstraße wird zur ersten Fahrradstraße im Oberallgäu

Bild: Ulrich Weigel

Noch ist sie nicht ganz fertig, Radfahrer können sie aber bereits nutzen. Was man dabei beachten muss.

23.08.2020 | Stand: 21:56 Uhr

Noch sind nicht alle Arbeiten fertiggestellt, aber die erste Fahrradstraße im Oberallgäu – nämlich in Sonthofen – ist jetzt schon offiziell also solche nutzbar.

>> Lesen Sie auch: Selbstversuch mit Schwimmnudel - drei Radler im Sonthofer Stadtverkehr <<

Entsprechend müssen Verkehrsteilnehmer aufpassen, wenn sie diesen Abschnitt der Schillerstraße befahren wollen. Denn die Radstraße darf laut Mitteilung aus dem Rathaus fast nur noch von Fahrrädern genutzt werden. Allerdings dürfen Anlieger den Abschnitt weiter mit anderen Fahrzeugen befahren. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt Tempo 30. Tatsächlich wird es manchmal nur langsamer vorwärtsgehen, da die Radler weder gefährdet noch behindert werden dürfen. Radler haben auf der Fahrradstraße Vorfahrt und dürfen auch nebeneinander fahren.

Das muss bei der ersten Fahrradstraße im Oberallgäu noch erledigt werden

Das ist auf dem Abschnitt der ersten Sonthofer Radstraße jetzt noch zu tun: In den nächsten Wochen werden Parkmöglichkeiten ausgewiesen und Sinnbilder auf die Fahrbahn aufgesprüht. Im Herbst folgen die Pflanzarbeiten in den Grüninseln. Verlängert wird die Fahrradstraße über den Kreuzungsbereich Goethestraße in Richtung Norden dann mit der Erschließung des Goethe-Quartiers. Solange gelten dort weiter Tempo 30 und „rechts vor links“.