Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Badesommer

Im Freibad von Immenstadt wird heuer kühler geschwommen

Das Immenstädter Freibad am Kleinen Alpsee liegt wunderbar eingebettet in der Natur mit Blick nach Süden in die Berge. Allerdings sollten die Badegäste auf einen heißen Sommer hoffen – damit das Wasser stärker aufgeheizt wird.

Das Immenstädter Freibad am Kleinen Alpsee liegt wunderbar eingebettet in der Natur mit Blick nach Süden in die Berge. Allerdings sollten die Badegäste auf einen heißen Sommer hoffen – damit das Wasser stärker aufgeheizt wird.

Bild: Benjamin Liss

Das Immenstädter Freibad am Kleinen Alpsee liegt wunderbar eingebettet in der Natur mit Blick nach Süden in die Berge. Allerdings sollten die Badegäste auf einen heißen Sommer hoffen – damit das Wasser stärker aufgeheizt wird.

Bild: Benjamin Liss

In den Warmwasserbecken wird die Temperatur abgesenkt. Zwar steigen die Unterhaltskosten, doch die Eintrittspreise bleiben gleich. Was es sonst noch Neues gibt.
12.05.2022 | Stand: 11:30 Uhr

Nach zwei Jahren mit Corona-bedingten Beschränkungen soll es heuer im Immenstädter Freibad am Kleinen Alpsee wieder fast ungetrübten Badespaß geben. Dem ein oder anderen Badegast wird aber das Wasser wohl zu kühl sein. Denn die Temperatur in den beiden Warmwasserbecken wird auf 20 Grad abgesenkt, war am Dienstag im Hauptausschuss des Stadtrats zu hören. Start in die Sommersaison ist der Pfingstsamstag, 4. Juni.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.