Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Prozess am Amtsgericht Sonthofen

Kunde geht mit rotem Händlerkennzeichen auf Spritztour

Zwei Männer, die mit einem roten Kennzeichen, in Immenstadt unterwegs waren, wurden im März 2022 von der Polizei kontrolliert.

Zwei Männer, die mit einem roten Kennzeichen, in Immenstadt unterwegs waren, wurden im März 2022 von der Polizei kontrolliert.

Bild: Alexander Kaya

Zwei Männer, die mit einem roten Kennzeichen, in Immenstadt unterwegs waren, wurden im März 2022 von der Polizei kontrolliert.

Bild: Alexander Kaya

Werkstätten und Händler dürfen die farbigen Nummernschilder für Prüfungs, Probe und Überführungsfahrten ausgeben. Jetzt landete ein Kfz-Mechaniker vor Gericht.
22.07.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Häufig sind Autos mit roten Kennzeichen auf den Straßen zu sehen. Diese farbigen Nummernschilder nutzen Händler für Überführungs- und Testfahrten sowie den Weg zur Werkstatt. Doch weil mit den Nummernschildern auch viel Missbrauch getrieben wird, beschäftigen sie immer wieder die Polizei. Wie in einem Fall im März 2022: Einem Beamten fielen in Immenstadt zwei junge Männer auf, die in einem großen Mercedes mit roten Kennzeichen eine Spritztour unternahmen. Jetzt landete deshalb ein Kfz-Mechaniker wegen Missbrauch der Kennzeichen vor Gericht. Er hatte gegen einen Strafbefehl Einspruch eingelegt, der eine Geldstrafe von 3600 Euro (60 Tagessätze) vorsah. Das Verfahren wurde schließlich gegen Zahlung von 500 Euro eingestellt.