Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Teamlehrkräfte und Quereinsteiger haben Nachteile

Warum zwei Oberallgäuer nicht Lehrer werden können - obwohl sie unbedingt wollen

Viele Teamlehrkräfte sind während der Corona-Pandemie eingesprungen, um die Schulen zu unterstützen.

Viele Teamlehrkräfte sind während der Corona-Pandemie eingesprungen, um die Schulen zu unterstützen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Viele Teamlehrkräfte sind während der Corona-Pandemie eingesprungen, um die Schulen zu unterstützen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Zwei Oberallgäuer Quereinsteiger helfen während der Coronazeit in den Schulen aus. Nach diesem Schuljahr dürfen sie aber nicht mehr weiterarbeiten.
21.07.2022 | Stand: 19:48 Uhr

Er hat seinen Traumberuf gefunden: Vincent Frey will Lehrer werden. Seit zwei Jahren arbeitet der Kemptener schon an der Mittelschule in Sonthofen. Er würde das auch noch viel länger machen, doch das wird ihm nun verwehrt. „Ich will das Referendariat machen, habe aber eine Absage vom Kultusministerium bekommen, weil ich nur einen Masterabschluss einer Hochschule habe“, erzählt Frey. Erforderlich sei allerdings ein Universitätsabschluss.