Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ausverkauf

Nach 150 Jahren: Aus für Traditionsgeschäft Fleschhut in Immenstadt

Kundin Martina Lutz stöbert noch einmal in Fleschhuts Laden. Die 89-jährige Seniorchefin Isolde Fleschhut blickt auf 150 Jahre Geschichte zurück.

Kundin Martina Lutz stöbert noch einmal in Fleschhuts Laden. Die 89-jährige Seniorchefin Isolde Fleschhut blickt auf 150 Jahre Geschichte zurück.

Bild: Sibylle Mettler/Silvia Reich-Recla

Kundin Martina Lutz stöbert noch einmal in Fleschhuts Laden. Die 89-jährige Seniorchefin Isolde Fleschhut blickt auf 150 Jahre Geschichte zurück.

Bild: Sibylle Mettler/Silvia Reich-Recla

Das traditionsreiche Geschäft der Familie Fleschhut haben Generationen von Immenstädtern besucht. Die Seniorchefin stand mit 80 Jahren noch selbst im Laden.
13.05.2022 | Stand: 19:00 Uhr

Es ist nur ein kleines Geschäft, das bald für immer schließen wird. Doch mit ihm verblasst ein Stück Immenstädter Geschichte. Den Laden der Familie Fleschhut am Kirchplatz 5 gibt es seit mehr als 150 Jahren. Generationen von Immenstädterinnen waren dort zum „Schdriele“, zum Stöbern. So manche kam danach mit einem Geschirr, einem besonderen Dekorationsartikel oder Gartenaccessoire heim. Jahrzehntelang prägte Seniorchefin Isolde Fleschhut das Geschäft. Jetzt, mit 89 Jahren, könne sie nicht mehr so oft von ihrer Wohnung im zweiten Stock nach unten gehen, sagt sie – und erinnert sich an die Geschichte des Ladens, die eng mit der Familie ihres verstorbenen Mannes verbunden ist.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.