Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Arbeitsmarkt

Probleme für Oberallgäuer Betriebe: Wo sind die ganzen Arbeitskräfte hin?

Leere Stühle: An diesem Schreibtisch ist Platz für neue Mitarbeiter. Die Firma Hagenauer in Immenstadt sucht händeringend jemanden für die Arbeitsvorbereitung, schildert Angelina Meier von der Personalabteilung (im Hintergrund). Auch Markus Wohlfahrt würde sich über neue Kollegen freuen.

Leere Stühle: An diesem Schreibtisch ist Platz für neue Mitarbeiter. Die Firma Hagenauer in Immenstadt sucht händeringend jemanden für die Arbeitsvorbereitung, schildert Angelina Meier von der Personalabteilung (im Hintergrund). Auch Markus Wohlfahrt würde sich über neue Kollegen freuen.

Bild: Sibylle Mettler

Leere Stühle: An diesem Schreibtisch ist Platz für neue Mitarbeiter. Die Firma Hagenauer in Immenstadt sucht händeringend jemanden für die Arbeitsvorbereitung, schildert Angelina Meier von der Personalabteilung (im Hintergrund). Auch Markus Wohlfahrt würde sich über neue Kollegen freuen.

Bild: Sibylle Mettler

Betriebe suchen händeringend neue Mitarbeiter und finden keine. IHK und Arbeitsagentur erklären, woran das liegt. Probleme haben auch große Unternehmen.
07.08.2022 | Stand: 17:28 Uhr

Erst hat es nur die Pflegebranche und die Gastronomie erwischt. Dann das Handwerk und kleinere Betriebe. Jetzt trifft es auch die großen Arbeitgeber im Oberallgäu und in Kempten, die früher mit Bewerbungen überschwemmt wurden: Sie alle suchen händeringend Mitarbeiter und finden keine.